Husky Forum
 
StartseiteKalenderFAQAnmeldenImpressumLogin
Up Herzlich willkommen bei NordicDogs, dem Forum nicht nur für Huskyverrückte Up
Huskywandern --- Klick
Forumstreffen 2016 -- klick
Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 3 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Di Aug 28 2012, 07:46

Austausch | 
 

 Kampagne Wühltischwelpen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Kampagne Wühltischwelpen   Do März 04 2010, 19:54

Presse-Mitteilung


Kampagne Wühltischwelpen – nein Danke!
Immer mehr Betroffene melden sich


Schon jetzt schlägt die Kampagne "Wühltischwelpen – nein Danke!" hohe Wellen. Der Europäische Tier- und Naturschutz e.V. (ETN), TASSO e.V. und der Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. (bmt) hatten die Aktion im Dezember 2009 gemeinsam gestartet. Laut TASSO berichteten bisher rund 100 Betroffene von ihren Erfahrungen mit unseriösen Hundehändlern. Über 2300 Menschen hätten das Informationsmaterial angefordert und etwa 100.000 Informationskarten verteilt. Die überwältigende Resonanz der Betroffenen zeige, dass sich der Welpenhandel für viele unseriöse Züchter zu einem lukrativen Geschäft entwickelt hat. Daher werden die drei Tierschutzorganisationen ihre Aufklärungsarbeit in den nächsten Monaten verstärkt fortführen.

"Es ist erschreckend, mit welcher Skrupellosigkeit die unseriösen Züchter vorgehen", kommentieren ETN, TASSO und der bmt die erste Auswertung der Erfahrungsberichte. "Das Mitleid und die Tierliebe der Menschen wird von gewissenlosen Händlern ausgenutzt, um Profit zu machen – auf Kosten der Tiere, aber auch der Menschen, die ihren Welpen leiden und sterben sehen." Denn einhellig berichten die Betroffenen auf der Homepage von TASSO von kranken Tieren, die langwierig, aber erfolglos von den Tierärzten behandelt wurden. Sarah G. schreibt: "… Meine Hündin ist jetzt 7 Monate und todkrank, und ich bin am verzweifeln." Und ein anderer Betroffener berichtet: "Ich habe es damals auch gemacht, und dann war der Welpe voll mit Würmern und Flöhen und starb kurze Zeit später. Man hat mir gesagt er wäre 9 Wochen alt, dabei war er laut Tierarzt gerade ein paar Tage alt, viel zu früh vom Muttertier weg."

Neben dem Verlust des Tieres haben offenbar alle Tierhalter zudem hohe Tierarztkosten zu beklagen, die die durch den vermeintlich günstigen Preis beim Kauf des Rassewelpen gesparte Summe um ein Vielfaches übersteige. Ein Mitarbeiter eines Zoofachgeschäfts bestätigt die Erfahrungen der Tierschützer: „Bald wöchentlich erscheinen zur Zeit Kunden mit Welpen kleiner Rassen. Auf Nachfrage geben die Leute als Alter meist 4-6 Wochen an, haben keine Ahnung von der Ernährung, und meist sind sie über das Internet an den Hund gekommen. Meine Kollegen und ich sind jedesmal entsetzt und versuchen den Leuten klar zu machen, dass sie damit diesen Handel forcieren. Die Antworten sind meist: war günstig, tat mir so leid, Papiere brauche ich nicht usw. Manche dieser Hunde sehen schon krank aus, und wir versuchen alles, die Leute sofort zum Tierarzt zu schicken.“

ETN, TASSO und bmt erneuern angesichts dieser erschreckenden Berichte ihren Appell, keine Welpen zu Schnäppchenpreisen zu kaufen und sich vor dem Kauf genau über die Herkunft des Tieres zu informieren. Auch Mitleid, so die Tierschutzorganisationen, sei ein schlechter Ratgeber beim Kauf von Tieren. Worauf Interessenten beim Kauf eines Hundes achten sollten, haben ETN, Tasso und bmt in einem Positionspapier zusammengefasst. Es findet sich, zusammen mit weiteren Informationen, auf den Websites der drei Organisationen.





TASSO e.V.
Frankfurter Str. 20 - 65795 Hattersheim - Germany
Telefon: +49 (0)6190 93 73 00 - Telefax: +49 (0)6190 93 74 00
Email: info@tasso.net - Website: www.tasso.net
Newsletter abbestellen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kampagne Wühltischwelpen   Do März 04 2010, 20:09

Ja ist leider so grr
mehr als immer wieder Leute aufklären und Flyer verteilen kann man ja auch nicht machen ...es ist zum kotz
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kampagne Wühltischwelpen   Mi März 10 2010, 00:26

Ich mach da schon lange mit - und hoffe so auch einige Erreichen zu können - Aufklärung ist verdammt wichtig und ich finde es super, dass das Thema auch so groß publik gemacht wird !
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kampagne Wühltischwelpen   Mi März 10 2010, 13:08

Was mir ja einfach nicht in den Schädel will .... einen Welpen zu googeln und über das Internet zu erwerben, ja das schafft wohl jeder, aber auch mal im www. über diesen Welpenhandel Berichte zu lesen oder zu sehen ... nee, da sind sie zu dusselig zu Wand
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kampagne Wühltischwelpen   Mi März 10 2010, 23:13

Ja finde das auch schrecklich...
Hab auch über DogSpot meine Stimme dazu gegeben und hab für Tasso schon an die 150 Flyer verteilt.
Aber die Leute denken leider nicht drüber nach, sondern denken leider nur , man ist der Hund billig.
Einige Straßen weiter hat sich auch eine Frau so nen Hund geholt, und wundert sich das der krank ist...
Traurig, traurig, der Hund tut mir ja richtig leid, aber die Frau nicht, denn hab ihr vorher schonmal meine Meinung dazu gesagt.
Auch darf Aska nicht mit dem Hund spielen, denn weiss ja nicht was der Hund noch alles hat, was mir auch für den kleinen leid tut, nur die Gesundheit meines Hundes geht mir vor....
Nach oben Nach unten
Casi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 5371
Anmeldedatum : 16.08.09
Alter : 43
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: Kampagne Wühltischwelpen   Mi März 10 2010, 23:23

Ich denke nicht, dass es den meisten Meschen egal ist......wenn sie wüssten worums geht, würden sie sicher anders denekn. Abe rin erster Linie möcte jemand halt nen Welpen....tollm, den bekommt man ja sooo billig.... kotz
Mensch freut sich, kennt die Hintergründe nicht, ist naiv usw.....und hat in Folge dessen nen totgeweihten Hund daheim.
Die wenigsten machen sich vorher nen Kopp was alles schief gehen kann.
Plumps....fällt das Kind in den Brunnen.

-------------------------------------------------------------------------------
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null !!
Nach oben Nach unten
http://www.NordicDogs.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kampagne Wühltischwelpen   Do März 11 2010, 10:13

Tja dann gibts auch Leute die sich einen Welpen holen der gerade mal 5 Wochen alt ist affraid Zu Hause fangen dann alle probleme an und der Stress geht los .
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kampagne Wühltischwelpen   Fr März 12 2010, 15:24

Casi schrieb:
Ich denke nicht, dass es den meisten Meschen egal ist......wenn sie wüssten worums geht, würden sie sicher anders denekn. Abe rin erster Linie möcte jemand halt nen Welpen....tollm, den bekommt man ja sooo billig.... kotz
Mensch freut sich, kennt die Hintergründe nicht, ist naiv usw.....und hat in Folge dessen nen totgeweihten Hund daheim.
Die wenigsten machen sich vorher nen Kopp was alles schief gehen kann.
Plumps....fällt das Kind in den Brunnen.

Ich denke schon das es den meisten egal ist oder zumindest vielen. Ich beschäftige mich sei Ewigkeiten mit diesem Thema, nicht nur Wühltischwelpen, sondern vor allem auch die ganzen Polenimporte und die Kamerunbetrüger.

Was ich da schon alles für Leute kennen gelernt habe, die darauf reingefallen sind bzw sich einen Polenwelpen holen ......... grr

Erst vor kurzem hatte ich wieder so einen Patienten der mir erzählte, ich hätte keine Ahnung von Huskys und Welpen, meine Hunde würden ihm leid tun und all so ein Müll - nur aufgrunddessen das ich über Hunde aus Polen informierte und dem Unterschied zwischen diesen Billigvermehrern und Züchtern erklärte.

Er hatte selber einen Husky aus Polen und meinte er hätte nur 50€ bezahlt und wäre super stolz drauf, sein Hund wäre kern gesund (von seinem Bruder erfurh ich aber dass der Hund nicht so gesund ist)....... und die Preise von Welpen aus einer seriösen Zucht, wären nicht richtig, da ein Husky höchsten 200€ Wert wäre - ja das hat der gute Herr mir tatsächlich weiss machen wollen Suspect

Die meisten wollen einfach einen Billigwelpen, egal woher und wie es dann mit den Welpen weiter geht. Das habe ich echt von vielen gehört und wenn es denen nicht egal wäre, wieso holen sie sich dann da einen Hund ?

Sorry aber wie kann man nur so blöd sein, auch dieser ganze Kamerunmist, das würde nicht alles so boomen, dieser ganze miese Welpenhandel, wenn es nicht so viele Hinrtote geben würde grr der logische Menschenverstand sagt einem doch schon, dass das so nicht der richtige Weg ist, sich einen Vierbeiner anzuschaffen !
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kampagne Wühltischwelpen   

Nach oben Nach unten
 
Kampagne Wühltischwelpen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wühltischwelpen - nein Danke! Nein zum Handel mit Billigwelpen /de/
» "Wühltischwelpen nein Danke" geht weiter
» Video gegen Wühltischwelpen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NordicDogs :: Tierschutz :: Tasso e.V., Petmaxx u. Co :: Tasso News-
Gehe zu: