Husky Forum
 
StartseiteKalenderFAQAnmeldenImpressumLogin
Up Herzlich willkommen bei NordicDogs, dem Forum nicht nur für Huskyverrückte Up
Huskywandern --- Klick
Forumstreffen 2016 -- klick
Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Di Aug 28 2012, 07:46

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen | 
 

 Vorstellung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
bangkaew
Macho
Macho
avatar

Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 70
Ort : Am Golf von Thailand

BeitragThema: Vorstellung   Do Mai 02 2013, 15:43

ja gut dann stelle ich mich auch mal vor, mein Name ist Hans Peter, unter Züchtern nennt man mich einfach nur Bangkaew, mein Beruf gehört seit 2 Jahren der Geschichte an, ich war in Deutschland 28 Jahre Ausbilder, für Diensthunde bei der Polizei, und noch Mals 10 Jahre bei dem Thailändischen Zoll, und bei der Polizei, hier Bestand meine Arbeit, in der Ausbildung junger Thai Beamte die Diensthunde Ausbilden wollten.

Ich bin Verheiratet mit einer Polizisten und Hundefrau, und Lebe seit 14 Jahren in Thailand, klar habe ich auch Hunde, denn sonst hätte es mich ja nicht hierher Verschlagen, und da die Husky meinen Hunden am nächsten kommen, habe ich mich hier mal Angemeldet.

Wir meine Frau und ich, Züchten Thai – Bangkaews, die Zucht ist in der zweiten Generation, und besteht jetzt seit 60 Jahre, ich selber habe die Thailändische Zucht Lizenz vor 11 Jahren, auch vor dem Bangkaew Verband, und dem Kennel Club of Thailand, Abgelegt und mit sehr gut Bestanden, ich Spreche, und schreibe zwar nicht mehr so gut Deutsch, aber dafür sehr gut Thai und Englisch.

Wer über die Rasse was wissen will kann mich Anschreiben ich werde alle Fragen, um die Bangkaews beantworten.

gruß bangkaew




[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]





Nach oben Nach unten
http://thaibangkaewdog.npage.de/
Hagrid
Macho
Macho
avatar

Anzahl der Beiträge : 407
Anmeldedatum : 04.08.11
Alter : 51
Ort : Kleve

BeitragThema: Vorstellung   Do Mai 02 2013, 20:19

Herzlich Willkommen in diesem verrücktem Haufen.
Ich kenne die Bangkaews nicht. Erzähle mal mehr von dieser Rasse.

LG
Marika+Hagrid
Nach oben Nach unten
michabaer
Techn. Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 945
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 40
Ort : Mülheim an der Ruhr

BeitragThema: Re: Vorstellung   Do Mai 02 2013, 23:08

Hallo Hans - Peter!
Das ist auch für mich was neues.... Sehen sehr interessant aus!
Ich würde gerne mal mehr Fotos sehen, um besser vergleichen zu können...

Wie sind die Hunde vom Wesen her?
Kommen die Thai – Bangkaews den Huskys nahe was Jagttrieb z.B. angeht. Arbeitswillen??
Oder eher die Schnüffelhunde.
Nutzen die Thais diese Hunde als Diensthunde??

PS: Dein Deutsch ist besser wie von vielen Deutschen heut zutage.
Mich eingeschlossen!
Wie hast du zu uns gefunden??
Nach oben Nach unten
bangkaew
Macho
Macho
avatar

Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 70
Ort : Am Golf von Thailand

BeitragThema: Re: Vorstellung   Fr Mai 03 2013, 12:25

@ Hagrid & michabaer,

erst mal Danke für die Willkommens Grüße,

es gibt sehr viel von dieser Rasse zu Erzählen, das ist auch klar für einen, der hier Lebt, und sich seit 13,5 Jahren nur mit den Bangkaews befasst.

der Bangkaew ist ein Reiner Thai Hund, Rein in dem Sinn, ist zu Verstehen, das keinerlei Ausländische Hunde da Mitgespielt haben.

Die Rasse gibt es jetzt schon 100 Jahre in Thailand, und es gibt auch keine weitere Rasse hier, mit der so ein Kult getrieben wirt, wie mit den Bangkaews.

die Zuchtauflagen sind so Streng, und sind von daher auch sehr Kostspielig, das fängt bei der Verpaarung an, über die Zwinger Größen und hört beim Export auf, mit anderen Worten ein Normal Verdienender Thai kann sich eine Bangkaew Zucht nicht nur mal so Leisten.

die meisten Grundstücke die Thais haben, und wo Sie ihr Haus drauf stehen haben, sind 350 - 400 qm groß, und selbst wenn der seine Zuchtprüfung bestehen würde, die über 6 Monate schon mal geht, in der Zeit muss Er nach Bangkok und die Schulbang dreimal in der Woche 7 Stunden drücken, alleine nur den Aufenthalt, können sich viele nicht leisten, es kommt dabei immer darauf an, von wo Sie aus Thailand kommen.

Wenn sie Verwandtschaft in Bangkok haben, geht es noch denn da Essen und schlafen Sie eben da, wenn nicht muss man sich ein Zimmer Mieten, Bücher müssen Gekauft werden und das Kosten eben mal, der Verband und der Kennel Club, lassen sich das gut Bezahlen, was aber das größte Problem für viele Thais darstellt, ist die Schulbildung, da liegt der Durchschnitt bei 4 und 6 Jahren, wo Sie in der Schule waren, und da ist eben nicht viel.

Und wenn da würde es wieder, an dem Platz den Er braucht Scheitern, denn um nur zwei Bangkaews halten zu können damit Er einen Anfang hätte, da müsste Er für die zwei, von den 300 - 400 qm, 100 qm für die beiden Hunde haben, und wenn der erste Wurf fällt, braucht Er gleich noch Mals 80 qm für die Welpen, also von daher würde das schon nicht gehen, ist ja auch Verständlich

man hat diese Auflagen ganz Bewusst so gemacht, um zu Vermeiden das es die so genannten Hinterhofzüchter / Vermehre nicht gibt.

Aber wie immer gibt es so was auch hier, nur nicht so Verstärkt wie z.B. in Deutschland, als Bekannt wurde das sich hier einige Thais, zu einem Verein zusammen Geschlossen haben, und wollten jetzt ihre eigene Suppe kochen, in dem Sie eigene Bangkaew Papiere Ausgestellt haben, Entstand zwischen dem Bangkaew Verband, dem Kennel Club of Thailand und dem neuen Verein, ein Krieg, der sich fast über 3 Jahre hin gezogen hat, und schließlich dann durch den Thailändischen König beendet wurde, da dieser auch Reine Bangkaews hat.

Und so gab es dann zu dem Pedigree, noch eine Garantie Urkunde vom Kennel Club die Aussagt, das die Hunde Rein und Gesund, gezogen wurden, und nur in Verbindung mit den Papieren und der Urkunde echt sind.

Zusammen fassend, beim Welpen/ Hunde Verkauf müssen außer dem Pedigree und der Garantie Urkunde auch alle Untersuchungs-Berichte, Röntgen Berichte, dem Käufer vorgelegt werden, oder auf Verlangen Kopien gemacht werden.

Aber auch die Untersuchungs- Berichte darf nur der Amtstierarzt und der Verbandsarzt vom Bangkaew Verband Ausstellen beide sind in Bangkok.

Also es ist schon sehr Heftig die ganze Zucht, denn bevor Verpaart werden darf, müssen beide Rüde/Hündin durch beide Ärzte Untersucht, Geröntgt DNA wirt gemacht, und erst dann gibt es das ok, wenn die Welpen dann Geboren sind, müssen die Welpen mit der Hündin zusammen beim Säugen, am zweiten Tag nach der Geburt Fotografiert werden, und drei Tage später dem Verband vorliegen, zwischen der 3 und 4 Woche, müssen die Welpen mit der Hündin, wieder zu beiden Ärzten, zur Untersuchung, und in der 5 Woche müssen die Welpen dann noch Mals zum Amtstierarzt da Bekommen sie dann ihre Tätowierungsnummer ins Lingen Ohr, und wie immer und Überall, ist das nicht nur mit viel Zeit verbunden, auch die lassen sich das gut Bezahlen, dabei habe ich aber noch Glück, denn wir haben in Bangkok noch ein kleines Grundstück mit einen kleinen Haus und zwei Zwinger drauf, das geht immer noch ich Fahre dahin und bleibe da, bis das ganze Erledig ist mit den Papieren, aber es gibt auch Züchter die aus dem Norden von Thailand kommen, und mit dem Flieger kommen müssen, um das ganze eben zu machen.

Aber da wir Züchter uns hier einig sind, Vermiete ich meist unsere Haus, an die eben, die von weit herkommen, damit Sie in kein Hotel oder 5-mal Anreisen müssen, dabei Sparen sie sich drei Anreise, zweimal müssen Sie immer kommen.

So und dann geht es weiter, wenn dann die Welpen in der 5 Woche ihre Tätowierungsnummer haben, werden Sie in der 8 Woche Grund Geimpft, das wirt aber auf zweimal gemacht, mit 8 Wochen die Hälfte, und mit 12 Wochen dann der Rest.

Aber keine Angst, auch dazu muss ich wieder nur, zu den beiden Tierärzten nach Bangkok, denn nur die können mein Zuchtbuch auch Abstempeln, und kein anderer TA darf das machen, oder wirt es machen, wir als Züchter haben das alles zu machen, ich könnte mich ja mit dem Käufer einigen in dem der dann sein Welpe Impfen lässt, dann würde mir die Bescheinigung und der Stempel fehlen, und das darf eben nicht sein jeder Wurf muss Lückenlos sein, denn auch hier werden Fehler mit Geldstrafen belegt die bis zum Entzug der Zucht Lizenz führen können.

Und wer jetzt glaubt Er könne seinen Welpen der jetzt ja seine Tätowierungsnummer hat, und Geimpft ist, ihn bei uns Abholen der Täuscht sich da schon wieder, bleibt Er in Thailand ist das ok, da kann Er ihn haben, aber wenn nicht, und genau das ist in den meisten Fällen bei uns der Fall, unsere Hunde gehen zu 85% nur ins Ausland, und nur 15% bleiben in Thailand, einen oder auch mal zwei, Behalten wir für uns, der Rest geht an den Thailändischen Staat Zoll / Polizei mit denen wir einen Vertrag haben, jedes Jahr eins, bis zwei Hunde Grund abgerichtet an den Staat zu Verkaufen.

Hunde die ins Ausland gehen, müssen ja Bekanntlich auch einen Chip haben, und hier ist schon das Problem, ein Bangkaew wirt hier erst mit 6 Monaten Gechipt, bis der Neue Besitzer jetzt seinen Welpen hat, ist der Hund im Regelfall schon 7 Monate alt denn so lange muss Er bei uns bleiben, in der Zeit machen wir dann alle Ausfuhrpapiere, jedes Land hat seine eigenen Bestimmungen, viele Länder erkennen die Bluttests, auch von Thailand an gegen Tollwut, aber es gibt auch einige, die haben ihre Labore im Land, da muss das Blut dann dahin Geschickt werden, das dauert dann auch immer so 4 - 6 Wochen bis das Ergebnisse dann wieder hier ist, dann muss der Hund 3 Monate in Quarantäne was alle Länder vorschreiben, denn würden wir das nicht machen, würde der Hund dann in dem jeweiligen Land, am Flughafen nicht Ausgeliefert werden, und bleibt dann eben die 3 Monate in Quarantäne, aber das würde für den Hund, 3 Monate Einzelhaft bedeuten.

Aber das wollte ich unseren Hunden nicht auch noch zu muhten, und nach dem ich dann wusste wie das alles gemacht werden musste, haben wir uns mit Genehmigung des Staatlichen Amt für Hundewesen dem Flughafen Veterinär und dem Bangkaew Verband, einen eigenen Quarantäne Zwinger auf unserem Grundstück Bauen lassen.

Der wurde dann auch Problemlos abgenommen, so das unsere Hunde bis zum Abflug immer noch in Ihrer vertrauten Umgebung sind, auch unsere Zuchtkollegen bringen ihre Hunde zu uns, wenn Sie ins Ausland verkauft werden sollen wir machen dann die ganzen Papier auch für Sie fertig, und bringen die Hunde dann auch an den Flughafen.



vom Wesen her, ist der Bangkaew ein sehr guter Hund, aber sehr zurückhaltend Fremden gegenüber, Er lässt sich nicht Anfassen, bei Familienmitgliedern ist das anders, die Beschützt er gegen alles und jeden.

Er würde in keinen Fall ein Familienmitglied mit einem Fremden alleine lassen und wenn das der beste Freund wäre den Er schon 10 mal gesehen hat, für ihn ist und bleibt Er ein Fremder, einen Bangkaew kann man auch mit nichts Bestechen auch mit Futter nicht, denn das nimmt Er nur von der Familie, oder nur aus seiner Futterschüssel, von daher ist es sehr Unwahrscheinlich, das er Gift oder sonst was von fremden Frisst, denn das alles Bekommen die Welpen schon von ihren Eltern beigebracht, Grundsätzlich werden auch die kleinen die ja die Gefahren alle nicht kennen, von den Eltern von Fremden immer fern gehalten, und wenn Nötig geht das auch mal nicht so zart ab wie man es sonst von anderen Rassen kennt, die ihre Welpen einfach Laufen lassen, bei den Bangkaews übernehmen beide Elternteile die Aufzucht ihrer Welpen, und wenn jetzt auch noch aus einen
Vorausgegangen Wurf der Hündin, und es Spielt auch keine Rolle ob die zwei, und mehre Jahre alt sind, und im Rudel dabei sind, die kleinen werden auch von denen Beschützt, und Bekommen auch von denen immer mal Vorverdautes Futter, wenn z.B. die Eltern auf unserem Grundstück laufen die kleinen sind dabei keine Minute ohne Aufsicht.

Bangkaew gehen auch nicht von selber, zu Fremdenhunden wenn Sie z.B. wie das bei mir immer der Fall ist, wenn ich ans Meer, oder an einen See gehe, der ganz in meiner nähe ist, da Laufen immer Fremdehunde und ich komme meist immer mit 6 – 8 Hunden, ich muss mir wegen einer Beißerei keine Gedanken machen, wenn die Hunde von meinen weg bleiben.

Selbst dann auch noch nicht, wenn mal einer kommt, denn das wirt dann von einem, oder zwei alt Hunden schon Geregelt die Jüngern bleiben zurück, und nur die Alten stellen sich Knurrend und Bellend in den weg, Versteht der / die Fremdhunde das ist es für den Bangkaew ok und Er geht seines Weges der würde in keinem Fall, dem Hund nach Laufen und den auch noch Beißen.

würde der / die, das aber noch mal Versuchen, spätestens hier, müsste ich dann die Althunde, an die Leine nehmen, denn dann würden Sie nicht mehr nur Bellen, denn Sie sehen eine Bedrohung für das Rudel, und da ist mit ihnen dann auch nicht mehr zuspaßen, sind der / die, Hunde schneller als die Bangkaews hatten sie Glück, ein Bangkaew Läuft nicht lange einem Fremdenhund nach, auch das hat wieder was mit seinem Beschützer Instinkt zutun, denn in der Zeit wäre das Rudel ohne Schutz, und das weiß Er und wirt schon nach kurzer zeit von seinem Verfolgen ablassen.

Sein Jagdtrieb hält sich von daher auch in Grenzen denn alles was Er Jagd, ist alles klein Getier wie Mäuse, Schlangen, am Meer oder am See, ist kein Fisch vor ihm sicher, da jeder Bangkaew Wasser sehr liebt, und am Meer wo ich immer hingehe, die Wellen für einen Hund sehr hoch sind, das macht ihm nicht aus, wenn Er einen Schwarmfische ausgemacht hat, Treibt er Sie einfach in Flacheswasser, und holt sich so seinen Teil raus, und wenn dann auch noch Welpen dabei sind, die ja auch immer mitgehen wenn es ans Wasser geht, ist das bis heute immer wieder ein Erlebnis den Hunden da zu Zuschauen wie Sie die Fische fangen, die kleinen Bekommen ja keine, aber Sie versuchen es immer wieder.

Da es ja hier nicht so ist, mit Angelschein oder mit Wilderei, denn würden die Hunde das in Deutschland machen, da würde jeder HH wegen Wilderei Angezeigt werden, das steht schon mal fest, hier kann ich nach Lust und Laune Angeln gehen, egal am Meer oder See und das gleich können auch unsere Hunde, aber wenn ich Fisch essen will lasse ich das den Rüden machen, der auf meiner Vorstellung ist, der Frisst sie nicht gleich und auch nicht jeden der schmeißst erstmal so drei bis vier auf den Sand das was Er fressen will, und fängt dann erst zu Fressen an, die meisten anderen fangen einen und Fressen ihn gleich und das Wiederholt sich bis Sie satt sind, und der macht das eben nicht, und so habe ich immer die Möglichkeit, mir einen schönen Fisch, für uns ihm zu bei Ihm zu klauen, was Er aber meist auch nicht so Toll findet, wenn ich da was wegnehme, aber Er gleicht das dann auch wieder aus, und geht noch mal ins Wasser.

Die Bangkaews werden bei der Polizei, Zoll, Militär, und vielen Rettungsdiensten Eingesetzt weil es der Zuverlässigsten Hunde ist, da Thailand zu seinen Nachbarländern an den Grenzen keinen Zoll im Einsatz hat, steht da immer das Militär, denn nicht nur das Drogen, Geschmuggelt werden es kommen auch alle möglichen Exoten, wie seltene Arten von Vögel Tiger, Elefanten, alle mögliche Affen in allen Größen, Wildkatzen, alle mögliche Waffen, Teakholz, Alkohol, Zigaretten, also es gibt einfach nicht was nicht über Thailand in andere Länder kommen soll.

vor ca. ½ Jahr wurde ein 1 LKWs vom Militär durchsucht, und man hat Waffen, im Wert von 2 Millionen gefunden die über die Grenze von Laos gekommen sind, hier bei kamen bei der Schiesserei zwei Soldaten ums Leben, ein dritter wurde dank, der beiden Bangkaews die dabei waren, nur Leicht verletzt denn die Hunde haben gleich zu Gebissen, meine Frau bringt mir immer die Polizei Zeitung mit, und da lese ich dann diese Sachen immer, und wenn es um unsere Hund geht, und es waren zwei von unseren werde ich immer größer, nein Spaß aber einwenig bin ich schon Stolz und es Beweißt mir nur, das wir gute Hunde haben.

Bei der Polizei werden Sie vor allen gegen Drogen, Hausdurchsuchungen, Bar Kontrollen da geht es meist um die Ausschank Lizenzen, wie Zigaretten Alkohol und Musik, und vor allen auch Besoffenen die Randalieren, jeder andere Hund wie z.B der Thai Ridgeback den die Polizei auch hat, oder den Malino, die würden bei dem Krach alles Vergessen, selbst ihren Hundeführer, und würden vor Angst weglaufen, einen Bangkaew stört das alles nicht denn der hat keine Angst, da Er nur einen Gedanken in dem Fall, seinen Hundeführer hat, ihn zu Beschützen.

Ich muss aber auch gleich dazu sagen, ein Bangkaew ist ein schöner und Intelligenter Hund, keine Frage, sein Gehorsam und Beschützer Instinkt, sind ebenfall sehr gut, und was die Ausbildung angeht, gibt es keinen Besseren der das in so kurzer Zeit macht wie ein Bangkaew, das sage ich nicht nur weil ich die Rasse jetzt Züchtet, ich sage das aus Überzeugung, und ich würde auch jede Wette eingehen, gegen jede Rasse, mit einen meiner Hunde Anzutreten, in einer Ausbildung in was, da wäre die Freie Auswahl, gleiches Alter die Rasse wäre mir egal gleiche Vorgaben mit Anschließender Prüfung das würde ich immer machen.

Es mag jetzt Überheblich klinken, das soll es aber nicht, sicher gibt es auch noch andere Hunde die genauso Intelligen sind, oder waren, aber durch den Eingriff des Menschen, hat man bei den meisten Rassen den Natürlichen Instinkt kaputt gemacht, und das ist bei dem Bangkaew eben nicht der Fall, die können noch Selbständig denken und Entscheiden was gut oder Schlecht für Sie ist.

Auch hier wieder ein Beispiel, eine Bangkaew Hündin wirt nur einmal im Jahr Läufig, jede andere Rasse zweimal.

Sie wirt nur in der Regenzeit Läufig und bringt ihre Welpen dann zur Welt ist Ausreichendes Futter da, damit meine ich, Mäuse, Schlangen, eben klein Getier, zieht Sie den gesamten Wurf groß, ist das nicht der Fall, und Sie hat auch zuwenig Milch, Sortiert sie am zweiten Tag aus, was Sie glaubt ist zu schwach und Sie kann sie nicht Ernähren, das wirt einfach Tot gebissen das ist ein einfaches Naturgesetz, und da würde ich als Züchter auch nicht Eingreifen, denn nur Leute die es wegen des Geldes machen werden da Eingreifen denn es ist nun mal so, das nur Lebende Welpen auch Geld bringen was Später aus dem Hund wirt, ist denen dann auch egal, mir aber nicht weil bei mir auch kein Welpe für 300 oder 800 EUR zuhaben ist, wer einen Hund kauft und viel Geld hinlegt soll auch einen Gesundenhund bekommen und wer meinen Preis nicht Bezahlen will, ist mir das auch egal ich muss keinen Hund Verkaufen ich kann wenn ich will, da ich nicht von der Zucht leben muss ist das klar immer ein Vorteil für mich, aber Gott sei Dank ich habe immer mehr Anfragen als ich Hunde habe, denn ich mache nur einen Wurf im Jahr.


Aber ich bin jetzt einwenig vom Thema abgekommen was ich Sagen wollte, der Bangkaew ist auch kein Hund für die Omi, weil der ja so Süß ist, und das Enkel kann damit Spielen, der dann auch auf dem Sofa oder im Bett schläft, oder das einer mit so einen Hund sein Ego stärke will, das geht einfach nicht, der Hund kann nur in ganz Normale und Erfahren Hände kommen.

Und genau das Sage ich immer jeden denn auch meine Verkaufgespräche führe ich nicht zwischen Tür und Angel, kenne ich den Interessenten Persönlich, schon von Ausstellungen her, da weiß ich schon durch die Unterhaltungen ob ich ihm einen Verkaufen kann, oder nicht, sind es Leute die am Telefon schon den Kauf klar machen wollen, die kommen erst mal zu mir, und wenn ich es für Richtig halte, kommen die auch noch ein zweites mal, und auch da spielt es für mich keine Rolle ob die 2 Stunden oder 12 Stunden zu mir Unterwegs sind, und wenn das einem zuviel ist, ich brauch dem sein Geld nicht, aber der will einen Hund von mir, und wenn das so ist, hat der/ die auch Verständnis das ich nicht so einfach Verkaufe.

So ich hoffe ich konnte euch einwenig über die Bangkaews Aufklären, und meine Einstellung zu den Hunden und wie ich über den Verkauf denke und wie ich es Handhabe.

Und wer noch mehr wissen will, dem Empfehle ich doch mal unsere Website zu Besuchen, denn wir sind nicht nur Züchter, die Hunde verkaufen wir machen mehr für Hunde.


den link kann ich Einstellen wer mehr wissen will.
Nach oben Nach unten
http://thaibangkaewdog.npage.de/
Casi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 5371
Anmeldedatum : 16.08.09
Alter : 43
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: Vorstellung   Fr Mai 03 2013, 17:54

Hallo Hans -
Peter und auch von mir ein herzliches Willkommen hier bei uns !
Vielen Dank für die sehr ausführliche und detailreiche Beschreibung dieser tollen Rasse, die Du züchtest. Die Bangkaew scheinen wirklich eine aussergewöhnliche Rasse zu sein mit vielen interessanten Eigenheiten. Sind mir direkt sympatisch Up
Ich glaube, nach so vielen Jahren des züchtens und ausbildens kennst Du diese Rasse wirklich bis ins Detail und Du bist hier bestimmt gut aufgehoben und kannst ebensoviel wertvolle Tips zur Hunderziehung geben wie manch anderer hier.
Die nordischen Rassen sind ja auch sehr eigenwilig und lassen sich nicht mal eben so erziehen.
Auch wenn unsere Hündinnen nur einmal im Jahr läufig werden und auch schonmal ein Jahr überspringen, finde ich es gut dass Du das Thema ansprichst........es gibt -nicht nur in Deutschland- leider eben auch viele unseriöse Züchter und noch mehr unwissende Hundehalter.
Man merkt bei dem was Du schreibst gleich Deine Liebe zu dieser Rasse und es ist schön, mal einen Einblick in diese für mich bisher unbekannte Rasse zu bekommen. Danke Dir dafür Up

Mich würde interessieren wie so Dein Alltag abläuft, der doch sicher von morgens bis abends komplett ausgefüllt ist. Wann geht man in Thailand eigentlich in den Ruhestand ? Wobei, wenn man mit soviel Herzblut dabei ist, ist Ruhestand eigentlich kein Thema, oder ??

mfG
Carsten

-------------------------------------------------------------------------------
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null !!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.NordicDogs.de
bangkaew
Macho
Macho
avatar

Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 70
Ort : Am Golf von Thailand

BeitragThema: Re: Vorstellung   Sa Mai 04 2013, 11:04

@ Casi,

du hast Recht ich kenne die Rassen genau und weiß in jeder Situation wie das Rudel, vor allem die Dominanten Rüden / Hündinnen, Reagieren, ich muss nicht erst warten bis es zu Spät ist ich merke das schon sehr Früh, denn wer das alles mit seinen Hunden gemacht hat, so wie ich z. B. 5 Monate im Thailändischen Dschungel mit 7,5 Hunden der halbe war ein Rüde mit 5 Monaten, ca. 80 km von der nächsten Menschlichen Ortschaft weg im Dicksten Buch, mit Zelt, einmal in der Woche kam meine Frau, und brachte mir Essen, Trinken kam aus einer Quelle an einen Nahegelegen Fluss wo ich mein Zelt aufstellen konnte, alle Hunde waren Frei, keine Leine Halsband oder Geschirr alles blieb daheim.

Bis es aber so weit war, waren schon einige Vorbereitungen zu machen, denn in den 70, 80, und 90 Jahre, war Thailands Wildtierbestand durch Wildererei dramatisch gesungen, so das die Regierung den ganzen Dschungel in Wildparks eingeteilt hat, um seine Wildtiere eben vor dem Zugriff der Wilderer zu Schützen, erst durch das Militär und Später wurden dann die Wildhüter eingesetzt.

eine Genehmigung war von daher, nicht so Einfach von der Wildschutzbehörte zu Bekommen, und ich als Privat Person, und dazu noch als Ausländer braucht da erst gar nicht zu Fragen.

Nach dem ich dann aber mit dem Bangkaew Verband gesprochen hatte, und die über meinem Informiert hatte, was ich Vorhatte, hatte ich gleich die richtige Unterstützung, die und der Kennel Club of Thailand machten es mir möglich, mein Vorhaben umzusetzen.

Ich bekam dann die Genehmigung, der Platz wurde mir Zugewiesen, für jeden meiner Hunde bekam ich ein Sensorenhalsband so das es Relativ leicht war, würde sich ein Hund im Dschungel verirren ihn schnell wieder zu finden.


Abends das Licht war das Feuer, und im Zelt eine Taschenlampe, Gaskocher, eine Pfanne, und ein Topf, Blechtasse und das gleiche ein Blechteller, Löffel Kabel und ein sehr gutes Messer, und ein Moskitonetz, und Schlafsack, das war mein Luxus den ich hatte, kein Radio eben nichts, alles nur Natur pur und ich Mittendrin.

meine Gesprächspartner waren Vögel und Affen, wobei diese mich mit ihrer Schreierei nur Genervt haben, ich war auch sehr viel Unterwegs, denn nicht immer waren alle Hunde bei mir, ich war zwar keinen Tag alleine 2 / 3 waren immer um mich rum, und meist war das eine sehr Dominante Hündin, die wenn die alt Rüden unterwegs waren, ist die nicht von meiner Seite gewichen, und selbst in der Nacht, hat die sich in den Eingang vom Zelt gelegt.

Aber es kam schon vor, das auch die Mal weg war, aber die machte das immer nur kurz, und da waren eben Rüden bei mir.

Also es war schon ok für mich, und Angst hatte ich keine, denn die Wildschutz Verwaltung mit der ja alles bis ins Kleinste Abgestimmt war, die hatten mir für den Ernstfall, ein Doppelläufiges Jachtgewehr zur Verfügung gestellt, was ich nicht einmal Benutzen musste, denn ich Verlies mich 100 % auf meine Hunde, die im Ernstfall, eingreifen würden.

Denn immer hin gab es da wo ich war auch Wasserbüffel, die im Normal fall sehr Friedlich sind, aber ich war in der Zeit da, wo die Kühe Kälber hatten und da sind die Kühe sehr Reizbar, aber auch eine kleine Herde Elefanten konnte ich sehen, was eben viel da war, das waren Großsittiche in allen Farben, die sich in den Bananen Stauten satt gefressen haben, und auch sehr Laut immer waren, und sehr viel Warane die immer auf der Suche nach Eiern, von Bodenbrüdern sind, die aber nicht Gefährlich sind.


Wie ich schon Sagte, meine Nerventöter, waren die Affen, denn wenn ich Unterwegs war, und ich nur was Vergessen hatte ins Zelt zulegen, wenn’s nur meine Zigaretten waren, oder eine Cola das war weg, ich glaube 20 St. Handtücher reichen nicht, die mir meine Frau immer Mitbringen musst, weil die Affen sie Geklaut hatten.

Und bei all dem, was ich mit meinen Hunden zusammen Erlebt habe, in ihrer natürlichen Umgebung das hat mir Bestätigt, das ein Bangkaew immer noch gut, allein für sich sorgen kann, Er braucht den Menschen nicht.

Denn ich hatte schon gewissen Vorstellungen was ich alles über die Hunde in Erfahrung bringen wollte.

Da war einmal die Futterbeschaffung, denn ich hatte mir vorgenommen, die Fütterung so weit zu Reduzieren, das sie Gezwungen waren ihren Natürlichen Instinkt zu folgen, und selber für ihr Futter sorgen sollten, denn der Dschungel bietet alles, was Sie brauchen würden, und so kam es dann auch am 3 Tag brachte ein Rüde eine schon große Schlange mit, die dann von allen Gefressen wurde.

Und so steigerte sich das ganze, auch sehr schnell Sie gingen gemeinsam auf Futterbeschaffung, das waren dann meist Schlangen Dschungelratten die größer als normale Ratten sind, aber sich nur von Pflanzen und Obst ernähren, Mäuse, und Wildhühner standen auch auf ihren Speiseplan.

Wobei ich hier sagen muss, auch mir schmeckten die Wildhühner, sehr gut, die ich mir über meinem Gaskocher dann Gebartet hatte, und so Vergingen die Tage und Wochen.

Ich war viel Unterwegs denn ich wollte ja auch wissen, was es außer meinen Lagerplatz noch alles so zusehen gab, und das Beeindruckte mich so sehr, das ich Vergessen hatte, wo ich war.

Denn jede Unachtsamkeit kann im Dschungel schon Tödlich sein, und so kam es dann, auf einen meiner Erkundungs- Ausflüge sah ich einen Mango Baum der reichlich Früchte hatte, also ich dahin und wollte mir da einpaar Ernten, als ich so ca. 1 Meter von dem Baum noch weg war, fing einer der Hunde zu Bellen an, ich maß aber dem ganzen keine große Bedeutung zu, denn nach einem Rundblick stellte ich fest, das nichts zusehen war, vor was der Hunde mich Warnen wollten.

Und so ging ich weiter auf den Baum zu, um eben an die Früchte zu kommen, als ich mein Ziel schon fast Erreicht hatte, Sprang mich eine Hündin voll an, und durch den Aufprall mit dem ich nicht Gerechnet hatte, Verlor ich das gleich gewischt, und fiel um.

Und da sah ich Sie, eine Königskobra die am Baumstamm in der Sonne lag, die aber durch das Gebelle der Hunde, und die Geräusche die ich beim Umfallen gemacht hatte, Wach geworden ist, und Anfing sich zu Stellen.

Eine Königskobra ist im schnitt 6 Meter lang und ihr Biss ist in wenigen Minuten schon Tödlich, die jetzt war ca. 2 – 2,5 Meter also schon sehr Beachtlich, und viel Zeit hatte ich auch nicht, was jetzt zu machen ist, denn Sie konnte jede Sekunde zu Beißen.

Aber durch das Bellen der Hunde, war Sie so Abgelenkt, das ich mich aus ihrer Rechweite entziehe konnte, die Mangos brauchte ich nicht mehr, denn der Appetit war mir jetzt Vergangen, so das ich mir erst mal eine Zigarette angesteckt habe.

Mein halber Bangkaew blieb in sicherer Entfernung aber Bellte mit den anderen eben mit, hier Lernte ich gleich das Jagt, und Sozialverhalten der Hunde kennen, die Kobra die jetzt so Gereizt, das Sie alles gebissen hätte was in ihre nähe gekommen wäre, war jetzt von dem Baum weg, auf dem Boden war Sie jetzt sehr gut zusehen, und das war für die Hunde wo sie Angreifen konnten, denn als Sie noch am Baum war blieben die Hunde weit weg von ihr, und erst als Sie ihren Platz verlassen hatte, und gut sichtbar war, griffen die Hunde sie an.

Das machten Sie aber nach einem bestimmten System, so hatte ich den Eindruck, denn zwei Relativ noch Jungehunde von 2 Jahren, liefen im sichern Abstand immer Bellend um die Schlange rum, ein 5 Jähriger Rüde, der Bellte nicht der sprang immer hin und her, und Wartet nur auf die Gelegenheit wo Er zu Beißen konnte, nach ca. 1 Stunde und 30 Minuten war es vorbei, die Kobra passte eine Minute nicht auf, und der Rüde konnte Sie am Kopf backen und Biss auch gleich zu, erst als Sie sich nicht mehr Bewegt hatte, ließen Sie von ihr ab.

An dem Tag bin ich dann gleich wieder zurück, denn es Reichte mir erst mal, die Schlange habe ich mitgenommen die wollte ich dann am Abend an alle Verfüttern.

aber Gott sei Dank, sind mir solche Aufregenten Tage dann doch noch Erspart geblieben, bis auf eine kleine Sache noch, als ich eines Tages ein kleines Affenbaby in der Frühe gefunden hatte, was sehr Wahrscheinlich in der Nacht vom Bauch seiner Mutter gefallen ist, und nun da auf dem Boden lag und nicht mehr wusste was oben und unten ist.

Ich hob es auf, Backte ihn in ein Handtuch und dachte wenn meine Frau kommt, ihr den kleinen Kerl mit zunehmen, denn ohne die Mutter hätte Er nicht Überlebt das Stand fest.

Als ich dann Fertig war mit Frühstücken alle Hunde waren da, nur mein halber nicht, und das Bereitete mir doch Sorgen, denn jetzt waren wir schon fast 4 Monate im Busch und Er war nicht einmal weiter weg gelaufen, so das ich ihn nicht mehr Gesehen hatte, aber auch Er hatte einen Sensor so das ich den Gedanken auch wieder schnell vergessen hatte, es könnte mit ihm was sein.

Aber an dem Tag bin ich dann doch nicht sehr weit von meinem Platz, ich wollte schon wissen was mit ihm Los war / ist, und so schaute ich mal nach meinen Affenbaby, der kleine war jetzt wieder soweit Fit das Er schon nicht mehr in dem Handtuch war, wo ich ihn hin gelegt hatte.

Es war Mittag und auch sehr Heiß, und in den nahe gelegenen Bäumen, wo die Affen waren, da war es Relativ still nur Ab und an war mal was von denen zuhören, erst als ich so Dumm war das Baby hochnehmen zu wollen ging das ganze Los, denn aus Angst fing der kleine zu Beißen und zu Schreien an, und schon war es mit der Stille vorbei, denn die Schreierei des kleinen Versetzte die Affen in Aufregung einige Männchen kamen von den Bäumen runder und kamen auch ziemlich nahe an mich rann aber das Gebell der Hunde lies Sie doch immer zurück gehen.

Der Wildhüter der für mich zuständig war, und der auch einmal in der Woche bei mir Vorbei kam um nach dem Rechten zuschauen, hatte mich schon vor den Affen gewarnt ihnen nicht zunahe zukommen denn Sie würden Beißen, und ich stand jetzt mit einen Affenbaby auf dem Arm, unter den Affen die nicht wussten das ich dem kleinen nichts Böses wollte, und die Affen die jetzt immer mehr wurden die auf den Boden kamen, zeigten mir schon ihre Stattlichen zähne, mit denen ich keine Lust hatte ihre Bekanntschaft zu machen, und lies kurzerhand das Baby einfach Runden, ob es sich bei dem Affen um die Mutter gehandelt hat, was es gleich Aufgenommen hat weiß ich nicht, aber mir war sehr wohl als die Affen dann Ruhe gaben und auch gleich Abgezogen sind als Sie ihr Baby wieder hatten.

Mittlerweile war es dann auch schon später Nachmittag, von meinem halben war weit und breit, nichts zusehen, und auch auf mein Rufen kam Er nicht.

Hatte er sich Verlaufen, wurde Er von einem Tier verletzt und kann nicht Laufen, solche Gedanken kamen mir dann durch den Kopf, und ich Beschloss wenn Er nicht mehr an dem Tag kommt, mich gleich in aller Frühe am nächsten Tag mich gleich auf die Suche zumachen, den Rest des Tages verbrachte ich dann noch mit Einträgen und Notizen, denn ich wollte ja ein Buch über die Bangkaews schreiben, und so machte ich mir immer meine Notizen.

Als ich schon fast nichts mehr sehen konnte, es war gegen 18 Uhr da wirt es im Dschungel schon Dunkel um 19 Uhr ist es Nacht, machte ich Feuer um die Moskitos so weit es ging von mir weg zuhalten, ich nahm dann ein Bad im Fluss, der nicht sehr Tief war, aber das Wasser war Sauber und Kühl.

Ich machte mir dann was zu Essen, aber so Richtig wollte das auch nicht schmecken, denn ich dache immer an den halben, und so Sprach ich mit den zwei, die jetzt noch bei mir waren, denn der Rest war auch weg.

Es war 23 Uhr nach meiner Uhr als ich schon im Zelt lag und mir meinen Plan für morgen machte, wo ich Anfangen wollte, nach dem halben zu suchen, als ich das Heulen meines alten Rüden hörte, was ich genau kenne denn das Hört sich immer an, als wenn Er im Stimmbruch wäre, von daher weiß ich das auch immer, und die beiden Hündinnen die bei mir waren, gaben ihm auch gleich Antwort, und ich lag noch so da aber es kam nichts mehr, und ich schlief ein.

Es war 5 Uhr in der Früh als ich wach geworden bin, kurze Wäsche im Fluss, schnell was Essen, denn ich wollte nicht in der Hitze laufen und die morgendliche Kühle für meine Suche ausnutzen.

Als ich mit meinem Frühstück fertig war, machte ich mich gleich mit den beiden Hündinnen auf den weg, und schon nach wenigen Metern kamen uns 3 Hunde, von mir Entgegen die ich auch gleich bei mir Behalten habe denn jetzt Fehlte nur der halbe und mein alter Rüde.

Es kann so eine Stunde gedauert haben, wo wir Gelaufen sind, als die Hunde eine andere Richtung eingeschlagen haben als ich wollte, und auch auf mein Rufen kamen Sie nicht zu mir, Sie blieben einfach stehen und so dachte ich, das es schließlich egal ist wo ich suche.

Und so bin ich dann so gelaufen, wie meine Hunde es wollten denn es musste seinen Grund haben wieso Sie auf mein Rufen nicht gekommen sind.

Nach gut einer halben Stunde, kamen wir auf eine sehr große Lichtung, der ich aber nichts Abgewinnen konnte, da 80% nur aus Buschgraß bestand, und im Gras immer Schlangen sind, bin ich auch immer nur da gelaufen wo die Hunde gelaufen sind, denn mein Erlebnis mit der Kobra hatte mir schon gereicht, denn es gibt auch in Thailand schlangen die nicht mal 30 cm lang sind aber genau so Giftig sind, wie die Kobra und das brauchte ich zu meinem ganzen Glück nicht noch auch noch.

Als wir schon fast über der Lichtung waren, da sah ich auf einmal meinen Rüden und meinen halben die da Rumgelaufen sind, als wäre das ihr zu Hause, aber ich sah auch noch was anderes und als ich dann bis auf ca. 10 Meter da war, kamen uns beide Bellen entgegen, aber hinter ihnen kamen noch 6 weiter, nein keine Hunde, das waren Goldschakale, der Stammvater der Bangkaews, das waren Welpen die nicht älter waren als 3 Monate, aber keines lies sich von mir Anfassen.

Aber wo war das Rudel, denn auch Goldschakale lassen ihre Welpen nicht alleine einer oder zwei blieben immer bei den Welpen, aber schon nach kurzer Zeit des Nachdenkens von mir, die Schakale hatten ihre Welpen nicht allein gelassen, denn meine Bangkaews waren ja da, und jetzt wurde mir vieles klarer, einer der Junghunde hatte das Rudel oder den Bau der Schakale entdeckt und hat den Geruch angenommen der sich dann auf alle Hunde übertragen hat, und somit konnten meine Hunde sich im Schakal Rudel frei Bewegen und jetzt wusste ich auch wo sie immer waren wenn nicht bei mir da waren Sie jetzt immer hier.

Das warten hatte sich gelohnt, meine Hunde spielten zusammen mit den kleinen Schakalen, liefen in ihren Bau, und dann kam das Rudel, ich war auf ca. 5 Meter an dem Bau von hier aus hatte ich die beste Aussicht, meine Hunde und die kleinen, liefen dem Rudel schon Entgegen, begrüßten sich und waren schon auf dem weg zum Bau, und da blieb der Leithund stehen der meine Witterung aufgenommen hatte, aber ich denke da durch, das meine Hunde unbeirrt weiter liefen faste der auch seinen ganzen Muht zusammen, und ist einfach mit gelaufen, denn was ich sehen konnte war es auch kein Starker Rüde.

Ich war den ganzen Tag bei dem doch sehr Gemischten großen Rudel, denn das Schakalrudel bestand immer hin aus 8 Althunden und den 6 Welpen, und meine 8 waren es zusammen 22 Hunde.

Das war das schönste in den ganzen 5 Monaten, was ich mit meinen Hunden erlebt habe und das Sie ihren Natürlichen Instinkt noch so gut haben, und aus diesem Grund kreuzen wir bei unseren King Bangkaew Linien, von zeit zu Zeit immer mal Goldschakale mit ein.


Mein Alltag beginnt um 6 Uhr früh und endet meist erst gegen 20 Uhr, oder auch Später das es z.B. jetzt im Mai in der Mittagszeit so heiß ist, das man es keinen Hund zumuten kann, das Er auf Kommandos hören soll.

Und da Verlege ich das auf Früh oder Spät abends eben, es kommt immer darauf an, was ich ihm beibringen will, Fährtenarbeit z.B. mache ich nur wenn es schon Dunkel ist, hier Arbeitet der Hund aufmerksamer als am Tag, Schutzdienst, bei Tag und auch wenn es schon Dunkel ist, meine Erfahrungswerte bei Nacht bez. im Dunkel, arbeiten die Hunde viel Intensiver.

Mein Tag beginnt mit Duschen und Frühstücken mit meiner Frau die um 8 – 17,30 Uhr im Dienst ist, wenn die aus dem Haus geht, dann gehe ich zu unseren Hunden, wenn ich da durch bin werden die Zwinger durch unsere zwei Angestellte gereinigt, und Desinfektion, in der Zeit sind die Hunde in ihren Freiläufen.

Wenn das erledigt ist, bereite nur ich das Futter vor, jeder Hund bekommt sein Futter genau nach Größe und Gewischt abgewogen, und das zweimal am Tag, nach dem alle Gefressen haben, gibt es noch eine Banane, Apfel, oder eine Mango.

Und je nach dem was ich für Termine habe, nehme ich die war aber nicht ohne Hund, egal wo ich hin muss, zwei Hunde sind immer dabei, was mir auch den Spitznamen eingebracht hat bangkaew, denn jeder Thai spricht mich nur mit Mr. Bangkaew an, der Bangkaew ist mein Markenzeichen, ob das auf Hundefutter ist, oder auf Leinen, Halsbänder, Geschirren, oder ein Polohemd von uns ist immer ist ein Bangkaew drauf, und wenn man da so vielseitig ist, bleibt es auch nicht aus, das man viele Neider hat aber auch viele Termine.

Denn eines wollte ich nicht, wenn ich im Ruhestand bin, auf die Rentnerbank, ich habe heute mehr Arbeit als wo ich noch zu Arbeit musste das ist sicher, aber es macht mir auch Spaß und nur wenn man was mit Spaß macht hat man auch Erfolg denn dann macht man es auch Richtig.

In Thailand geht man Offiziell mit 60 Jahren in den Ruhestand, man kann aber wenn man will, auch weiter machen wenn es die Gesundheit zulässt, nur da muss man dann für seine Krankenversicherung selber Aufkommen, und man ist dann auch nicht mehr Staatlich Versichert wenn was passiert, da es bei mir keine Rolle gespielt hat, denn ich hatte es ja nicht mit Schwerenjungs zutun habe ich noch 3 Jahre dran gehangen und bin erst mit 63 Ausgeschieden, was aber auch nur auf dem Papier steht, denn hin und wieder, muss ich immer noch mal kommen wenn es um einen Bangkaew geht, der nicht so will, wie sein Ausbilder es gerne hätte, und meist klappt das dann auch wieder was nicht gerade zur Freude der Thais beiträgt, ein Ausländer zeigt einem Thai, was er Falsch macht, und das auch noch mit einem Thaihund.

Mich befriedigt es und Bestätigt mich das ich ihre Hunde besser kennen als Sie je Lernen werden, das macht mich nicht gerade Beliebt aber ich kann damit gut Umgehen.

Die haben jeden Tag meine Leinen, Halsbänder und Geschirre in der Hand und wenn Sie ihre Hunde füttern sehen Sie auch wieder meinen Namen, und wenn Sie mit einem Bangkaew nicht klar kommen dann müssen die mich auch noch Live Ertragen, du muss dich mal in deren Lage Versetzen, wie würde das dir Ergehen wenn dir ein Türke sagt was Du zumachen hast, und was Du Falsch machst, das würde dir als Deutscher bestimmt auch nicht gefallen, ich kann die schon Verstehen, ich Reise mich ja auch nicht drum, denn ich Bekomme ja noch nicht mal was dafür, aber die sind der Meinung ich Bekomme da auch Geld dafür und das stimmt nicht.

Ich hoffe ich konnte auch dir, deine Fragen zu deiner Zufriedenheit Beantworten.








Nach oben Nach unten
http://thaibangkaewdog.npage.de/
Puck
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2602
Anmeldedatum : 01.05.11
Alter : 52
Ort : Heide/Holstein

BeitragThema: Re: Vorstellung   Sa Mai 04 2013, 12:39

Hallo Hans Peter auch von mir schon mal Herzlich Willkommen Smile Da ich noch im Krankenhaus liege habe ich nicht alles gelesen, wird aber zuhause nachgeholt Smile
Viel Spaß und einen guten Austausch hier
GLG
Marion, Puck und Yukon

-------------------------------------------------------------------------------
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
(Louis Sabin)
Nach oben Nach unten
bangkaew
Macho
Macho
avatar

Anzahl der Beiträge : 323
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 70
Ort : Am Golf von Thailand

BeitragThema: Re: Vorstellung   Sa Mai 04 2013, 12:45

Hallo Puck,

dann mal gute Besserug.

und mit dem lesen das Läuft ja nich weg! Very Happy
Nach oben Nach unten
http://thaibangkaewdog.npage.de/
Casi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 5371
Anmeldedatum : 16.08.09
Alter : 43
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: Vorstellung   Mi Mai 15 2013, 22:42

Du hast jaimho geschrieben, dass die Bangkaew nicht jagen gehen und sich von anderen Leuten und Hunden fernhalten.
Das ist für mich ein kleiner Unterschied zwischen ihnen und Rassen wie Husky, Malamute oder auch TWH.
Diese Rassen sind zwar auch sehr urtümlich und autark, aber doch sehr menschbezogen.
Und Impulskontrolle ist für Malamuten und Wolfhunde ein Femdwort. Wenn die was sehen und hinwollen, sind die wech, so sehr sie auch an ihrem Menschen hängen.

-------------------------------------------------------------------------------
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null !!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.NordicDogs.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vorstellung   

Nach oben Nach unten
 
Vorstellung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Vorstellung im Forum
» Vorstellung Cischweinfia popowiana
» Vorstellung der Herzenshunde
» Vorstellung
» Vorstellung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
NordicDogs :: NordicDogs :: Willkommen-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: