Husky Forum
 
StartseiteKalenderFAQAnmeldenImpressumLogin
Up Herzlich willkommen bei NordicDogs, dem Forum nicht nur für Huskyverrückte Up
Huskywandern --- Klick
Forumstreffen 2016 -- klick
Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Di Aug 28 2012, 07:46

Teilen | 
 

 Neues von uns

Nach unten 
AutorNachricht
Puck
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2580
Anmeldedatum : 01.05.11
Alter : 53
Ort : Heide/Holstein

140213
BeitragNeues von uns

Hallo ihr Lieben Smile
Einen kleinen Bericht will ich heute mal wieder schreiben. Am letzten Freitag hat Mürvet meinen Yukon um 7:00 gebracht.
Die Elektrik in Rüthen verlangte einen zusätzlichen Elektriker und so sind wir FR Mittag in Richtung Diana und Chris aufgebrochen. Im Vorfeld habe ich gefragt ob die beiden meinen Terrorschlumpf mit auf die Gassirunden nehmen würden, welches bejaht wurde und ich hatte so die Möglichkeit mal wieder einige Tage einen meiner Hunde um mich zu haben.
Puck habe ich nicht mitgenommen, da er sehr sensibel ist und dieses hin und her evt. schlecht verkraften würde.
Also kamen Casis 3 in den Kofferraum von Dusty und Yukon vorne bei mir im Fussraum.
Das war für Yukon schon was neues, er kennt nur den Kofferraum. Dementsprechend war es für ihn schon in gewisser Weise stressig.
Nun, die Fahrt ist ja nicht so lange und bevor wir nun bei den beiden einschlugen gab es den, für uns ja so typischen Stop, bei MCD. Da wir Yukon nicht so im Auto lassen wollten, durfte er da zum ersten mal mit rein. Erst war er natürlich sehr aufgeret, beruhigte sich aber zügig und lag ganz lieb neben mir am Tisch.
Die Begrüßung in Rüthen verlief wie immer, stürmisch und makierend Wink
Da ich ja aufgrund der winterlichen Wetterverhältnisse selbst mit den Senioren Bonny und Bruno nicht mal gehen konnte und immer brav im Haus warten musste, beschränkte sich meineAktivität mit Yukon auf streicheln, füttern und zurückpfeifen wenn es zu heftig beim toben wurde.
In der Nacht von FR auf SA wollte Yukon auch nicht bei mir im Bett schlafen, das hat dann der schmusige Nanuk übernommen, Skadi und Yukon haben sich die Couch geteilt. Von SA auf SO waren dann Bonny und Yukon meine Wärmflaschen Wink
Es war aber in den Tagen sehr schön für mich festzustellen dass Yukon noch auf mich hört und reagiert. Diese Sorge hatte ich ja im vorherigen Beitrag beschrieben.
Welchen Stress es auch für die Hunde bedeutet, sich entscheiden zu müssen was ist nun richtig, wo bleibe ich stelle ich immer fest wenn sie hier bei mir Zuhause bleiben und die Pflegefrauchen und Herrchen gehen.
Am FR war Yukon sichtlich gestresst als Mürvet ging und lief erst hin und her. Wie, sie geht und ich, aber ohhhh, Frauchen ist ja da. Sebastian hatte frei und ist mit seiner Freundin zusammen dann auch Gassi gegangen. Das hat Yukon auch sehr genossen.
Am Rosenmontag waren dann Tanja und Micha mit Puck da. Puck war wie immer sehr freudig beim eintreffen und dann wie immer sehr ruhig.Gestern brachte Micha dann Puck vor der Arbeit zu mir und holte ihn nach der Arbeit wieder ab.
Da habe ich zum ersten mal bei Puck dieses Gefühl gehabt er freut sich wirklich wieder Zuhause zu sein und mich auch alleine zu haben.
Wir haben morgens im Bett gekuschelt, er hat alle seine typischen Plätze ausgiebig in Beschlag genommen und hat mich auf Schritt und Tritt verfolgt.
Dieses ist eigentlich nicht Pucks Art, normalerweise liegt er auf seinem Lieblingsplatz unter den Wohnzimmertischen und gut ist.
Er war also schon sehr auf mich fixiert, wir haben Fellpflege betrieben und ein bisschen Gehorsamkeitsübungen gemacht und ganz viel einfach nur dagelegen und uns gegenseitig angeschaut.
Nächste Woche haben wir mal 2 Tage für Pucks Besuche hier angedacht, mal sehen wie es mit dem Knie so klappt damit ich mit ihm Gassi gehen kann.
Das war´s erst mal wieder von mir.
GLG
Marion

-------------------------------------------------------------------------------

Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
(Louis Sabin)
Nach oben Nach unten

 Ähnliche Themen

-
» Wie erstelle ich ein "neues Thema"?
» Mein neues Gewächshaus
» Ein neues Sorgenkind erhalten, nur wie nennt es sich ?
» mein neues kleines GW
» Neues Frühbeet - Eigenbau
Diesen Eintrag verbreiten durch: diggdeliciousredditstumbleuponslashdotyahoogooglelive

Neues von uns :: Kommentare

avatar
Re: Neues von uns
Beitrag am Do Feb 14 2013, 09:22  michabaer
Was soll ich dazu sagen: ausser Very Happy Very Happy Very Happy
Gestern, also das Hund abgeben und wieder abholen, und dass was du so erzählt hast,
dass hab ich genauso empfunden...
Er hat es sehr genossen, und es scheint so, als weiss er warum das alles passiert.
Er genießt, aber er weiss sicherlich auch, was kommt...

Er weiss immer noch, wo es ihm gut geht, und wo es demnächst wieder hin geht.
Und er hat es genossen...

Und es beruhigt mich auch...
avatar
Re: Neues von uns
Beitrag am Di Feb 19 2013, 13:04  Ip Man
Hi,
wollt euch mal wieder etwas über Yukon berichten.
Ich glaube er hat sich jetzt mit meinem Opa verbündet und liegt öfter vor seinen Füßen, hört ihn beim reden zu (meine Ohren sind ja immer auf durchzug).
Es ist ein Bild für die Götter.

Da Yuki ihn erst in der Wohnung angebellte und immer auf mich aufgepasst hat.

Yuki musste dann mit einer kurzen Leine um meine Taille gebunden werden und lief einTag mit mir durch die Wohnung, gab keine kommandos, kein lob, wurde einfach ignoriert.
Er musste mit mir neben Opa sitzen grr , nach einem Tag gab es endlich ruhe.

Opa wurde auch noch einmal angepfiffen, keine angst vor ihm zu zeigen und jetzt läuft es soweit gut.
Ab und an meint Yuki er müsste bellen, wird aber schnell unterbunden.
Und beide sind solche schleimer, für Süßikeiten würden sie alles machen.

P.S.: Wenn es nur immer so funktionieren würde,
Männer.......... Crying or Very sad


lg die Tante
avatar
Re: Neues von uns
Beitrag am Di Feb 26 2013, 22:58  Ip Man
Yuki!!!
Wir berichten mal von unserem letzten Wochenende in Rüthen.

Die Gruppenwanderung mit Yuki war schrecklich, dachte immer wieder er wird nicht auf natürlichem wege sterben!!!
Er zog ohne ende, jaulte und jammerte, weil diesmal der Puck mit dabei war und etwas weiter vorne lief.
Wir jedoch lieber etwas weiter hinten laufen wollten.
Yuki wurde in der ersten Runde nur sehr kurz gehalte, bin aber weiter hinten mit Christian und seinen vieren gelaufen.
Diese Runde haben wir auch überlebt, gab ja auch noch kein Schnee.
Die weiteren kleinen Runden bin ich mit Yuki und Asya lieber alleine gelaufen, hatten auch keine probleme.

Also am nächsten Tag!
Narürlich sind wir wieder eine Runde mit der Gruppe gelaufen.

Da aber jetzt Schnee lag, wurde Yukon mit Geschirr und Halsband versehen.
Nie hätte ich gedachte, dass wir eine doppelte Fixierung benötigen, ging leider nicht anders.

Menno hab noch nie ein Hund so angebrüllt und so fest gezogen, immer wieder.

Am Ende hab ich Micha gebeten mir den Puck zu geben und danach war es etwas besser.
Pucks Leine hab ich um ca 30- 50 gekürzt (Knoten) damit sie Kopf an Kopf laufen konnten.
Yuki zog weiter, wir haben auch den normalen Weg verlassen und sind lieber etwas mehr auf dem Schnee bedeckten Rasen gelaufen.

Bin fast dreimal hingefallen, er hat nicht einmal auf mich reagiert erst als ich ca 200 m vor Christians Haus angekommen war.

Und mich anguckte, nach dem Motto "Du auch hier"!!

Was soll man dazu noch sagen?????

Geduld, geduld...................... pöse

P.S.:
In der Gruppe ohne Puck läuft es gut und er reagiert relativ schnell auf ansagen.

lg die Tante
Re: Neues von uns
Beitrag   Gesponserte Inhalte
 

Neues von uns

Nach oben 

Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NordicDogs :: Community :: Pucks Blog-
Gehe zu: