Husky Forum
 
StartseiteKalenderFAQAnmeldenImpressumLogin
Up Herzlich willkommen bei NordicDogs, dem Forum nicht nur für Huskyverrückte Up
Huskywandern --- Klick
Forumstreffen 2016 -- klick
Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Di Aug 28 2012, 07:46

Teilen | 
 

 Huskys Alaska und Vancouver

Nach unten 
AutorNachricht
Puck
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2580
Anmeldedatum : 01.05.11
Alter : 53
Ort : Heide/Holstein

BeitragThema: Huskys Alaska und Vancouver   Mi Sep 05 2012, 07:19


Alaska
Alaska (oben) und Vancouver (unten) sind zwei bildhübsche Huskies, wie man unschwer erkennen kann. Leider sind beide Hunde derzeit noch extrem scheu! In ihrem bisherigen Leben haben die beiden Geschwister nichts kennen gelernt - so fand unter anderem auch der während der Welpenphase so wichtige Kontakt zu Menschen nicht statt, womit eine damit verbundene Prägung auf den Zweibeiner quasi nicht vorhanden ist. Die Beiden müssen dies vollkommen neu erlernen und es wird ein schwieriger und weiter Weg, der vor den Polarhunden liegt. Dies kann eigentlich nur von Menschen erfolgen, die idealerweise schon Erfahrung im Umgang mit sehr scheuen Hunden haben und die bereit sind, unter professioneller Anleitung mit dem Tier zu arbeiten.

Es bedarf seitens der Menschen viel Geduld, Einfühlungsvermögen und Ausdauer, um das Vertrauen der Hunde zu gewinnen - sie können nicht ohne weiteres in den Alltag eingebunden werden. Alaska und Vancouver sind ca. 1,5 - 2 Jahre alt und warten seit dem 8. Lebensmonat in einem spanischen Tierheim. Sie wurden zusammen mit der Mutterhündin von der spanischen Tierschutzpolizei von einem dubiosen Züchter beschlagnahmt.

Vancouver
Gesucht werden ausgesprochen große Tierfreunde - die wirklich viel Geduld und Zeit investieren! Bis man die Polarhunde überhaupt anfassen kann, wird es sicher eine Weile dauern! Melden sollten sich hier nur Menschen, die über die entsprechenden Möglichkeiten verfügen, einen Hund langsam an ein "normales" Leben heran zu führen - sicher wäre ein (sehr) ausbruchssicherer Garten von Vorteil, denn vorerst sollte man nicht davon ausgehen, dass man mit Alaska oder Vancouver Spaziergänge wird unternehmen können. Bei Interesse wenden Sie sich an uns und wir geben Ihnen weitere Auskünfte.
*Quelle und Kontakt : Nothilfe Polarhunde Nord e.V.

Wir hoffen die beiden finden ein tolles Zuhause !!
GLG
Marion, Puck und Yukon

-------------------------------------------------------------------------------

Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
(Louis Sabin)
Nach oben Nach unten
michabaer
Techn. Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 945
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 41
Ort : Mülheim an der Ruhr

BeitragThema: Re: Huskys Alaska und Vancouver   Fr Sep 14 2012, 13:08

Die Beiden haben es mir angetan.....
Aber es ist nicht sicher genug bei mir....
Nach oben Nach unten
Casi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 5371
Anmeldedatum : 16.08.09
Alter : 44
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: Huskys Alaska und Vancouver   Sa Sep 15 2012, 00:59

Die beiden sehen schon sehr verschüchert aus und es bedarf sicher viel Zeit und arbeit sie zu resozialisieren. Viel Ruhe und Liebe Wink . Ich drücke die Daumen dass sie in verantwortungsvolle und vor allem erfahrene Hände kommen, damit sie ihr Leben wieder so richtig geniessen können Up

-------------------------------------------------------------------------------
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null !!
Nach oben Nach unten
http://www.NordicDogs.de
Puck
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2580
Anmeldedatum : 01.05.11
Alter : 53
Ort : Heide/Holstein

BeitragThema: Re: Huskys Alaska und Vancouver   Mi Okt 30 2013, 06:46

Sorry für die Verzögerung Smile

Für Alaska & Vancouver war es mit der Auswahl der Menschen schwer, denn hier waren ganz besondere Zweibeiner gefragt. Wie stand doch so schön im Vermittlungstext:
"Gesucht werden ausgesprochen große Tierfreunde - die wirklich viel Geduld und Zeit investieren! Bis man die Polarhunde überhaupt anfassen kann, wird es sicher eine Weile dauern! Melden sollten sich hier nur Menschen, die über die entsprechenden Möglichkeiten verfügen, einen Hund langsam an ein "normales" Leben heran zu führen - sicher wäre ein (sehr) ausbruchssicherer Garten von Vorteil, denn vorerst sollte man nicht davon ausgehen, dass man mit Alaska oder Vancouver Spaziergänge wird unternehmen können".
Ganz ehrlich: Wir wagten kaum zu glauben, dass diese ganz besonderen Menschen sich melden würden, doch wir wurden positiv überrascht. Sie meldeten sich. Und was dann folgte, sucht seines Gleichen, denn die Zweibeiner haben keine Kosten und Mühen gescheut, um Alaska und Vancouver ein Zuhause zu geben. Und sie waren fest entschlossen, alles auf die Bedürfnisse dieser beiden sehr scheuen Exemplare der Gattung Husky zuzuschneiden, was auch vorbildlich gelang. An dieser Stelle können wir eigentlich nur Bilder wirken lassen, denn wir sind offen gestanden sprachlos gewesen!
Die Arbeiten wurden stets von den vorhandenen Hunden Yla und Ben mit Argusaugen begutachtet:
Bilder auf der HP
Und dann kam der Tag des Einzugs - und das erste "Beschnuppern" der Vierbeiner untereinander:
Bilder auf der HP
Inzwischen ist das Eis gebrochen und man sieht Alaska und Vancouver an, dass sie ihre schlimme Zeit hinter sich gelassen haben. Sie entspannen sich zusehend und lassen auch langsam Nähe zu. Die Zwei hören inzwischen auf die Namen Bo und Nel, und jeden Tag gibt es kleine Verbesserungen. Natürlich sind beide Hunde noch nicht so weit, dass sie wie "normale" Vierbeiner mit im Haus leben können, deswegen wurde dieser fantastische Rückzugsort geschaffen, wo Bo und Nel auch selbst mitbestimmen können, in welchem Tempo sie Vertrauen aufbauen und sich weiter nähern. Sie verfallen nicht mehr in eine "Starre", wenn ihre Menschen sich nähern und beide lassen sich auch streicheln.
Bevor an ein Training mit der Leine zu denken ist, wird also sicher noch einige Zeit ins Land ziehen. Bo und Nel haben nichts kennengelernt, keine Menschen, keine Umwelt, keinen Alltag - und deswegen sollen sie all diese neuen Eindrücke verarbeiten können, ohne in Stress zu geraten. Ihren einfühlsamen Zweibeinern ist es zu verdanken, dass Bo und Nel sich langsam im Leben zurecht finden. Und wir sind uns sicher, dass wir noch viel von den Beiden hören und auch darüber berichten werden.
Wir sind wirklich glücklich, dass für diese zwei Huskies, deren Zukunft alles andere als rosig aussah, genau die richtigen Menschen kamen. Und wir danken Euch ganz herzlich für Euren Einsatz, Euren Willen und Eure Energie. Uns bleibt erst einmal nur, Euch alles Gute zu wünschen.
*Quelle: Nothilfe Polarhunde Nord e.V.

Ganz prima und alles Gute Smile
GLG
Marion, Puck und Yukon

-------------------------------------------------------------------------------

Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
(Louis Sabin)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Huskys Alaska und Vancouver   

Nach oben Nach unten
 
Huskys Alaska und Vancouver
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NordicDogs :: Tierschutz :: Glücksfelle-
Gehe zu: