Husky Forum
 
StartseiteKalenderFAQAnmeldenImpressumLogin
Up Herzlich willkommen bei NordicDogs, dem Forum nicht nur für Huskyverrückte Up
Huskywandern --- Klick
Forumstreffen 2016 -- klick
Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Di Aug 28 2012, 07:46

Teilen | 
 

 "Nur a Viech"

Nach unten 
AutorNachricht
Puck
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2580
Anmeldedatum : 01.05.11
Alter : 53
Ort : Heide/Holstein

BeitragThema: "Nur a Viech"   Di Aug 21 2012, 06:54

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
"Nur a Viech": Herrchen ließ Bello fast verhungern


Mischling Bello wird so schwer misshandelt, dass jede Hilfe zu spät kommt. Der Hund ist schlimm abgemagert. Tierschützer haben am Sonntag eine Mahnwache gehalten.

München/Erding - Schweigend stehen die Tierschützer am Sonntagmorgen vor der Kirche von Oberneuching im Kreis Erding. Viele haben ihre Hunde mitgebracht – und Plakate: „Warum hat mir niemand geholfen?“ Auf etlichen ist das Bild eines abgemagerten Mischlings mit krummem Rückgrat zu sehen: Bello, der von seinem Besitzer so schwer misshandelt wurde, dass die Veterinäre der Münchner Uniklinik ihn einschläfern mussten. Bello, dessen Schicksal die Menschen in und um München nicht mehr los lässt.
ANZEIGE

Spaziergänger hatten den Schäferhundmischling Anfang August in einer Kiesgrube bei Niederneuching gefunden. Der 13 Jahre alte, klapperdürre Rüde konnte nicht mehr aufstehen. Die Tierfreunde brachten ihn nach Erding auf den Gnadenhof des Münchner Tierschutzvereins.

„Unserer tierärztlichen Internistin, die sicherlich schon viel Tierleid gesehen hat, sind bei dem elenden Zustand des Hundes die Tränen gekommen“, sagt Pressesprecherin Monika von Tettenborn. Bellos Körper war von Tumoren zerfressen, in seinen Eingeweiden wimmelte es von Maden. Die Veterinäre der Uniklinik bestätigen: „Der Hund machte den Eindruck eines chronisch kranken Tieres und befand sich in einem schlechten Allgemein- und Pflegezustand. Zum Zeitpunkt der Vorstellung hatte der Patient sicherlich hochgradige Schmerzen und Leiden.“ Sie konnten ihm nicht mehr helfen.

Über Facebook fanden die Tierschützer den Besitzer des Hundes, einen etwa 45 Jahre alten Handwerksmeister. Sie bestellten den Mann ins Tierheim und erfuhren Bellos traurige Geschichte: Angeblich war er als Dreijähriger von einem Auto angefahren und dabei schwer an der Wirbelsäule verletzt worden. Sein Besitzer ging mit ihm zum Tierarzt, brach die Behandlung aber wegen der Kosten ab.

Fortan lebte Bello mit angeknackstem Rückgrat, an einer Kette gehalten und abends in einer Garage „verstaut“, zehn Jahre lang. Futter bekam das leidende Tier nur sporadisch. „Ab und zu“ habe er ihm etwas zu Fressen gegeben, sagte der Besitzer den Tierheim-Mitarbeitern. Dann wollte er die Befragung mit den Worten beenden: „Des is doch nur a Viech! Ich spend’ Euch jetzt was, und dann ist a Ruh!“

Doch so einfach wollen die Tierschützer Bellos Peiniger nicht davon kommen lassen. Sie haben Anzeige wegen Tierquälerei sowie wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erstattet. Die Höchststrafe liegt bei drei Jahren Haft. Außerdem will der Tierschutzverein ein Tierhalteverbot erwirken – der Mann hat nämlich noch einen Hund.

Um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, haben Mitglieder von „Run for animals“ und des Tierschutzvereins gestern in Oberneuching demonstriert.

Am 10. Oktober wollen sich die Tierfreunde mit einer Kundgebung auf dem Odeonsplatz außerdem für das Verbandsklagerecht einsetzen. „Damit könnten auch Tierschutzorganisationen als Kläger oder Nebenkläger auftreten“, sagt Monika von Tettenborn. „Bislang hat nur ein Staatsanwalt das Recht zu ermitteln und anzuklagen. Wenn er das Verfahren einstellt, wird der Fall ad acta gelegt.“ Eine Entwicklung, die sie im „Fall Bello“ unbedingt verhindern wollen.
*Quelle:[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ohne Worte !!
GLG
Marion, Puck und Yukon

-------------------------------------------------------------------------------
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
(Louis Sabin)
Nach oben Nach unten
Casi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 5371
Anmeldedatum : 16.08.09
Alter : 44
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: "Nur a Viech"   Di Aug 21 2012, 09:08

Ob Nutz- oder Gesellschaftstier.....in der Regel findet "Tier" sich mit den Zuständen ab, in denen es lebt. Fügt sich. Die vielen suboptimalen Bedingungen, unter denen sie gehalten werden, sind ihnen nicht bewusst. Von daher können viele Menschen es nicht verstehen, dass ein Tier in desolater Haltung trotzdem Freude an seinem Halter zeigt.... kotz .
Ob das Verbandsklagerecht Einzug in die Gesetzgebung findet, bleibt offen.....die Gerichte fürchten bereits jetzt Klagewellen.

"Nur a Viech"....spiegelt leider die Einstellung der meisten "nur" Europäischen Tierhalter wieder. Ein Hund muss keinen Familienanschluss haben, wird er in seinen instinktbedingten Vorgaben ausgelastet mag es ihm reichen.

Doch wo bleibt der Respekt ? Der Respekt vor dem Mitgeschöpf, der Respekt auf ein würdiges Leben für ein jedes Lebewesen ?
Niemand wird gezwungen, Tiere zu lieben, aber wer "seine Viecher" halt "nur mal ab und an" füttert, hat etwas grundsätzliches nicht verstanden, nämlich dass jedes Lebewesen seine eigenen Bedürfnisse hat und dazu gehört ein respektvoller Umgang.
"Is doch nur a Viech" lässt mich wünschen dass den Advokaten der Blitz beim schei.... Treffen soll Twisted Evil

-------------------------------------------------------------------------------
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null !!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.NordicDogs.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: "Nur a Viech"   Di Aug 21 2012, 11:21

kotz kotz kotz
Ich bin mal wieder tief erschüttert. Beim Lesen hat es mich geschüttelt.
Immer wieder diese Grausamkeiten Tieren gegenüber. Wenn ich daran denke was dieser arme Kerl für ein Leben hatte!
Ich bin sowieso der Meinung, dass viel mehr kontrolliert werden müsste wer einen Hund bekommt! Bei Abgabe eines Tieres müsste der künftige Halter irgendwie bestätigen müssen, dass er für Tierhaltung geeignet ist!
Und wieso merkt die Nachbarschaft nicht was los ist? Weil alle die Augen zumachen und denken was gehts mich an!
Was ist nur mit den Menschen los?? Jeden Tag irgendwelche schlimmen Nachrichten, nicht nur mit Tieren!
Letzte Woche haben 3 x Elternteile ihre Kinder getötet! Wo soll das alles nur hinführen?
Ich hoffe dass Dieses Viech von Mensch seine gerechte Strafe bekommt!
Nach oben Nach unten
Casi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 5371
Anmeldedatum : 16.08.09
Alter : 44
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: "Nur a Viech"   Mi Aug 22 2012, 09:27

Die Interessenlosigkeit und die Ignoranz gegenüber seinem Nachbarn ist in D symptomatisch...andererseits wird sich fröhlich beschwert, wenn Nachbars Kinder Lärm machen Rolling Eyes .
Jeder retardierte tendentielle Gewalttäter darf hier den Führerschein erwerben und zur potentiellen Gefahr für seine Mitmenschen mutieren.
Geht aber da was schief, wird strikt bestraft.......was jder vorher weiss.
Wie sieht es mit Prävention aus, wenn es um Information und Gefahren geht, die von Hunden bzw. den Haltern ausgehen....im Vergleich sind die Strafen - wenn auferlegt- Kinderkram, denn Tiere zu verletzen rangiert noch immer unter Sachbeschädigung kotz .
Wenn über die Führungsqualitäten bzgl eines KFZ´s derart streng reglementiert wird, warum bitteschön darf sich jeder Idiot ein lebendes Wesen anschaffen, welches lieben, trauern und mit leiden kann.....dem dieses stellenweise völlig egal ist und lieber über den Kratzer in seinem Autolack rumheult ??

-------------------------------------------------------------------------------
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null !!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.NordicDogs.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: "Nur a Viech"   

Nach oben Nach unten
 
"Nur a Viech"
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NordicDogs :: Tierschutz :: Diskussionen und Berichte-
Gehe zu: