Husky Forum
 
StartseiteKalenderFAQAnmeldenImpressumLogin
Up Herzlich willkommen bei NordicDogs, dem Forum nicht nur für Huskyverrückte Up
Huskywandern --- Klick
Forumstreffen 2016 -- klick
Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Di Aug 28 2012, 07:46

Teilen | 
 

 Wolfswelpen in Niedersachsen

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Wolfswelpen in Niedersachsen   Mo Jul 30 2012, 11:43

Nach oben Nach unten
Puck
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2580
Anmeldedatum : 01.05.11
Alter : 53
Ort : Heide/Holstein

BeitragThema: Re: Wolfswelpen in Niedersachsen   Mo Jul 30 2012, 15:55

Die sind ja niedlich!! Danke Fanny für das einstellen dieser schönen Nachrichten!
GLG
Marion, Puck und Yukon

-------------------------------------------------------------------------------
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
(Louis Sabin)
Nach oben Nach unten
simone
Hundehetzer
Hundehetzer
avatar

Anzahl der Beiträge : 725
Anmeldedatum : 28.02.11
Alter : 54
Ort : Kirchwalsede

BeitragThema: Re: Wolfswelpen in Niedersachsen   Mo Jul 30 2012, 17:42

Ja, dass klingt richtig gut, bleibt nur zu hoffen, das die Jäger ihre Flinte von fernhalten.
Wünsche ihnen viel Glück und eine lange Lebenserwartung.
LG Simone
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wolfswelpen in Niedersachsen   Mo Jul 30 2012, 19:41

So isses Simone!
Die müssen ja immer gleich alles ausrotten!
Hatte ich auch gleich gedacht!
Nach oben Nach unten
Casi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 5371
Anmeldedatum : 16.08.09
Alter : 44
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: Wolfswelpen in Niedersachsen   Di Jul 31 2012, 18:44

Jaja...die Jäger Rolling Eyes . Stand doch in der Zeitung, dass einer auf einen Mähdrescher geschossen hat, weil er ihn für ein Wildschwein hielt Shocked Shocked
Wäre schön, wenn die Wölfe - in ihrer eigentlichen Heimat - auch wieder heimisch werden.

-------------------------------------------------------------------------------
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null !!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.NordicDogs.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wolfswelpen in Niedersachsen   Do Aug 16 2012, 19:55

Hoffendlich ist das nicht das Todesurteil für die Wölfe!




Wolf reißt vier Heidschnucken

15.08.2012, 11:33 Uhr | dapd





Ein Wolf hat im niedersächsischen Munster vier Heidschnucken gerissen. Zwei Mutterschafe und zwei Lämmer seien bei dem Angriff getötet worden, sagte Wolfsberater Helge John am Mittwoch.


Mehr zu Niedersachsen
Quiz: Kennen Sie sich mit den deutschen Bundesländern aus?
Leser-Fotos gesucht: Laden Sie Ihre schönsten Bilder hoch
Sport aus Niedersachsen
Alles Wichtige aus Niedersachsen
trax.de: Der längste Radweg der Welt


Die Weide sei nur von drei Seiten eingezäunt gewesen. Ein kleiner Fluss habe als zusätzliche Begrenzung gedient. "Das hat es dem Wolf sehr leicht gemacht", sagte John. Der Wolf habe eines der Tiere in einen nahe gelegenen Busch geschleppt, sich vollgefressen und sich neben seiner Beute schlafen gelegt.

Ende Juli war bekannt geworden, dass zum ersten Mal seit 150 Jahren in freier Wildbahn Wolfswelpen in Niedersachsen geboren wurden. Offenbar befand sich der Wolf auf Nahrungssuche für seinen Nachwuchs.
Nach oben Nach unten
Puck
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2580
Anmeldedatum : 01.05.11
Alter : 53
Ort : Heide/Holstein

BeitragThema: Re: Wolfswelpen in Niedersachsen   Fr Aug 17 2012, 06:30

„All-You-Can-Eat“ für Niedersachsens Wölfe?
Keine Zuschüsse für Herdenschutz in Niedersachen. / WWF: Politik beschwört potentielle Mensch-Tier-Konflikte herauf.

(ddp direct) Nachdem in den vergangenen Tagen in Niedersachsen Schafe von Wölfen gerissen wurden, kritisiert die Umweltschutzorganisation WWF fehlende Zuschuss-Möglichkeiten für Nutztierhalter beim Herdenschutz sowie das vage und unpräzise Wolfs-Konzept des Landes. „Diese kurzsichtige Herangehensweise ist extrem problematisch. Jede ungeschützte Herde ist ein All-You-Can-Eat-Büffet für den Wolf. Haben sich die Tiere erst einmal auf einfach zu erbeutende Schafe und Ziegen spezialisiert, werden die Konflikte zunehmen. Womöglich nimmt zugleich die Akzeptanz für die Wölfe in der Bevölkerung ab“, kritisiert Dr. Janosch Arnold, Referent für Europäische Großsäuger beim WWF. Ziel eines vorausschauenden Wolfs-Managements müsse es sein, erst gar nicht in diese Konflikt-Spirale zu geraten.

Derzeit erhalten niedersächsische Schäfer für gerissene Tiere zwar Ausgleichszahlungen vom zuständigen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), doch wenn sie ihre Herden proaktiv schützen wollen, bleiben sie alleine auf den Kosten sitzen. „Jedes Schaf, das vom Wolf gerissen wird, weil die Herde nicht effektiv geschützt wurde, ist eines zu viel. Niedersachsen hat den Vorteil, dass es aus den Erfahrungen in anderen Bundesländern, wie etwa Sachsen oder Brandenburg lernen kann“, so WWF-Referent Arnold. Diese Chance müsse jedoch von der Landespolitik auch genutzt werden. Die Regierung in Hannover dürfe Nutztierhalter nicht mit dem Wolf alleine lassen und sollte den Herdenschutz und Fördermöglichkeiten vorantreiben. Außerdem müsse das vage Wolfs-Konzept durch einen präzisen Wolfs-Managementplan, der auch klare Zuständigkeiten definiere, ersetzt werden.
*Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich hoffe doch auch, dass es nun einen vernünftigen Plan geben wird und die Wölfe und die anderen Tiere geschützt werden.
GLG
Marion, Puck und Yukon

-------------------------------------------------------------------------------
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
(Louis Sabin)
Nach oben Nach unten
Casi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 5371
Anmeldedatum : 16.08.09
Alter : 44
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: Wolfswelpen in Niedersachsen   Fr Aug 17 2012, 17:18

Ein vorschlag der Länder ist es, die Herden vermehrt von Hütehunden bewachen zu lassen. Was die Schäfer ja auch wieder Geld kostet Rolling Eyes .

-------------------------------------------------------------------------------
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null !!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.NordicDogs.de
Puck
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2580
Anmeldedatum : 01.05.11
Alter : 53
Ort : Heide/Holstein

BeitragThema: Niedersachsens Wölfe sorgen für Ärger   Sa Aug 18 2012, 06:51

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Niedersachsens Wölfe sorgen für Ärger: WWF greift Landesregierung an

Osnabrück. Kaum ist er wieder da, sorgt der Wolf auch schon für Ärger in Niedersachsen. Nachdem vier Heidschnucken in Munster allem Anschein nach von einem der Rückkehrer gerissen worden sind, fordert der Naturschutzverband WWF finanzielle Hilfen für Schafzüchter beim Kauf von Schutzvorrichtungen und greift die Landesregierung scharf an: Niedersachsen setze das Image des Raubtiers aufs Spiel.
„Es muss alles dafür getan werden, dass die positive Grundstimmung gegenüber dem Wolf bleibt“, fordert WWF-Sprecher Roland Gramling. „Gerissene Heidschnucken sind keine gute Werbung.“ Im genannten Fall hatte ein Züchter sein Feld nur nach drei Seiten hin umzäunt. Die vierte Begrenzung bildete ein kleiner Fluss. Für den Wolf war der wohl kein Hindernis, was den Heidschnucken zum Verhängnis wurde.

Mit einer Elektroumzäunung wäre das wohl nicht passiert, zumindest sind Strom führende Umgrenzungen nach Ansicht des WWF eine geeignete „Herdenschutzmaßnahme“, wie es heißt. Doch so ein Zaun kostet Geld. In der Regel handelt es sich um Netze, mit denen die Schafweide abgesteckt werden kann.

50 Meter kosten nach Angaben des Landesschafzuchtverbandes Niedersachsen 140 Euro – bei größeren Herden sei der Schäfer schnell bei einer vierstelligen Summe. Die Umweltschützer vom WWF fordern, dass das Land die Zaunkäufe finanziell unterstützt. Auf Nachfrage unserer Zeitung begrüßt der Verband diesen Vorstoß.

In Brandenburg oder Sachsen sei das bereits der Fall, berichtet WWF-Sprecher Gramling. In Niedersachsen stünden die Schafhalter hingegen alleine da. „Solange es keine Unterstützung gibt, werden die Herden auch nicht geschützt“, sagt Gramling. „Das Land verlässt sich auf die Ausgleichszahlungen. Das ist aber der falsche Weg, so wird der Konflikt Wolf/Mensch nur geschürt.“

Was Gramling mit der Ausgleichszahlung meint? Wird ein Schaf in Niedersachsen von einem Wolf gerissen, kann der Halter für das tote Tier Geld vom Land bekommen. Dafür muss er einen Antrag beim Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz stellen, kurz NLWKN . Kann nachgewiesen werden, dass ein Wolf der Täter war, fließt Geld. Je nach Schaf eine Summe im zwei- bis dreistelligen Bereich.

Beim Umweltministerium hält man diese Vorgehensweise für ausreichend und lehnt die Forderung nach Zaun-Subventionierungen ab. „Die Rückkehr der Wölfe ist ein natürlicher Prozess“, sagt eine Sprecherin unserer Zeitung und sieht erst einmal keinen Handlungsbedarf. Die Ausgleichszahlungen seien eine freiwillige Leistung des Landes. Zudem werde Aufklärungsarbeit geleistet – etwa bei der Frage, welcher Zaun eine Schafherde vor Wolfen schütze. Die Baumaßnahmen aber mitzufinanzieren, wie vom WWF gefordert, weist das Umweltministerium zurück.

Übrigens: Die vier gerissenen Heidschnucken in Munster sind kein Einzelfall. Im Landkreis Cuxhaven streunt seit Jahren ein Wolf herum, der aus einem Zoo ausgebrochen ist. Zudem sollen im Umfeld zwei Wölfe gesichtet worden sein. Experten gehen davon aus, dass im April 14 Mutterschafe sowie fünf Lämmer einer Herde den Raubtieren zum Opfer gefallen sind. Der Nachweis steht aber noch aus.
*Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Wenn da nicht am Ende der Wolf die Rechnung zahlt.
GLG
Marion, Puck und Yukon

-------------------------------------------------------------------------------
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
(Louis Sabin)
Nach oben Nach unten
michabaer
Techn. Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 945
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 40
Ort : Mülheim an der Ruhr

BeitragThema: Re: Wolfswelpen in Niedersachsen   Sa Aug 18 2012, 14:48

Oh mann....

So gerne ich wieder wölfe in D hätte, ich glaube die Deutschen kriegen es nicht hin....

Wenn selbst ein entlaufener Husky für so viel Wind sorgt....
Ich hab da nicht viel Hoffnung...

Aber die stirbt ja zuletzt....



Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wolfswelpen in Niedersachsen   Sa Aug 18 2012, 19:21

Na die Amis sind auch nicht besser!
Nach oben Nach unten
simone
Hundehetzer
Hundehetzer
avatar

Anzahl der Beiträge : 725
Anmeldedatum : 28.02.11
Alter : 54
Ort : Kirchwalsede

BeitragThema: Re: Wolfswelpen in Niedersachsen   Mo Aug 20 2012, 13:39

Die Tiere müssen leider immer leider, wegen unserer Blödheit.
Der Mensch wird es einfach nie kapieren und deshalb sehe ich auch nicht
viel Hoffnung für diese Tiere. Leider Leider.
Trotzdem wünsche ich dem Projekt viel Glück.
LG Simone
Nach oben Nach unten
Casi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 5371
Anmeldedatum : 16.08.09
Alter : 44
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: Wolfswelpen in Niedersachsen   Mo Aug 20 2012, 22:45

Dass da die Politik gefordert ist, ist klar.
Es ist ja eines, Wölfe für geschützt zu erklären und ihre Rückkehr als erwünscht. Nimmt ihre Zahll, wie zu erwarten, weiter zu werden es auch mehr Klagen auf Entschädigung der Landwirte, deren Existenz oftmal an ihren Herden hängt. Reich wird in diesem Beruf eh schon lange niemand mehr.
"Freiwillige Leistung" der Länder..... Suspect ....abzuwarten ist, wie lange diese Freiwilligkeit anhält, wenn die Summen grösser werden.

-------------------------------------------------------------------------------
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null !!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.NordicDogs.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wolfswelpen in Niedersachsen   

Nach oben Nach unten
 
Wolfswelpen in Niedersachsen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NordicDogs :: Tierschutz :: Diskussionen und Berichte-
Gehe zu: