Husky Forum
 
StartseiteKalenderFAQAnmeldenImpressumLogin
Up Herzlich willkommen bei NordicDogs, dem Forum nicht nur für Huskyverrückte Up
Huskywandern --- Klick
Forumstreffen 2016 -- klick
Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Di Aug 28 2012, 07:46

Teilen | 
 

 Schweizer Tierschutz STS zu grenzenlosem Hundehandel

Nach unten 
AutorNachricht
Puck
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2602
Anmeldedatum : 01.05.11
Alter : 52
Ort : Heide/Holstein

BeitragThema: Schweizer Tierschutz STS zu grenzenlosem Hundehandel   Do Jul 19 2012, 15:51

Schweizer Tierschutz STS zu grenzenlosem Hundehandel
Illegaler Handel mit Hunden aus Ungarn

Basel (ots) - Seit Jahren informiert der Schweizer Tierschutz STS über die Problematik des "grenzenlosen" Hundehandels. Die am heutigen 18. Juli dank der Zollfahndung Heerbrugg und der Stadtpolizei Zürich und Winterthur bekannt gewordenen Fälle werfen erneut ein Schlaglicht auf das Ausmass dieses tierquälerischen Geschäfts, dessen gesamter Umfang sich nur erahnen lässt. Es ist ein grausames Geschäft mit Welpen, vornehmlich mit Welpen sogenannter Moderassen wie Chihuahuas, Mops, französische Bulldogen. Von diesen Rassen werden bis zu zwei Drittel der Jungtiere aus dem Ausland importiert. Unter misslichsten Bedingungen aufgezogen, zu früh vom Muttertier getrennt, oftmals schlecht sozialisiert und krank werden die Kleinen über hunderte Kilometer zu ahnungslosen Käufern gekarrt.

Eine erst kürzlich vom Schweizer Tierschutz STS veröffentlichte Recherche zum Tierhandel im Internet ([Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] ) zeigte auf, dass bis zu 90% der auf Kleinanzeigen-Plattformen aufgeschalteten Hunde-Inserate als unseriös eingestuft werden müssen. Niedliche Bilder von Hundebabys und unrealistisch niedrige Preise verlocken Interessenten zu unüberlegten Käufen.

Wer einen Rassehund zum Spottpreis im Internet bestellt, ohne vorher den Züchter und die Zuchtstätte kennengelernt zu haben, unterstützt skrupellose Hundehändler und hält damit deren grausames Geschäft am Leben.

Kontakt:

Helen Sandmeier
Medienstelle Schweizer Tierschutz STS
Tel.: +41/79/357'32'04
E-Mail: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

*Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

GLG
Marion, Puck und Yukon

-------------------------------------------------------------------------------
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
(Louis Sabin)
Nach oben Nach unten
Puck
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2602
Anmeldedatum : 01.05.11
Alter : 52
Ort : Heide/Holstein

BeitragThema: Weiterer Bericht dazu   Do Jul 19 2012, 15:59

Händlerin führte illegal Welpen aus Ungarn ein
Mittwoch, 18. Juli 2012, 13:18 Uhr
230 Hunde – darunter viele Welpen wurden schwarz über die Schweizer Grenze gebracht. Nun deckte die Zollfahndung die Machenschaften auf. Die Tiere werden laut dem Schweizer Tierschutz STS oft nicht artgerecht aufgezogen.

230 illegal eingeführte Hunde – so viele Fälle deckte die Zollfahndung innerhalb von ein paar Monaten auf. Weit mehr Hunde dürften indes jährlich illegal in die Schweiz eingeführt werden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Oft wissen Besitzer nicht, welches Hundeleben ihre Schützlinge vor dem Kauf hatten.

«Schätzungen sind schwierig. Weil es aber ein Riesengeschäft ist, gehen wir davon aus, dass die 230 Hunde nur ein kleiner Teil der betroffenen Tiere darstellen», sagt Helen Sandmeier, Mediensprecherin vom Schweizer Tierschutz STS.

Der grösste Fall betrifft eine Hundezüchterin aus Ungarn. Sie schmuggelte über 130 Welpen in die Schweiz, hauptsächlich Chihuahuas. Meist benutzte sie die unbesetzten Grenzübergänge im St. Galler Rheintal.

Die Tiere waren weder vorschriftsmässig geimpft noch waren tierärztlichen Zeugnisse vorhanden. Die Ungarin verdiente mit dem Hundehandel laut Zollangaben über 100'000 Franken.
Das Geschäft mit den todkranken Tieren (Kassensturz, 28.10.2008)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Viel zu früh von der Mutter getrennt

«Das Problem ist, dass die Tiere oft nicht artgerecht und unter tierquälerischen Bedingungen aufgezogen werden», so Sandmeier. Die Welpen würden etwa der Mutter viel zu früh weggenommen.

Denn: Je kleiner und niedlicher die Tiere sind, desto besser verkaufen sie sich. «Die häufig noch viel zu jungen Welpen kommen verstört, schwach und krank über die Grenze», sagt Sandmeier.

Käufer sind in der Pflicht

Der Handel funktioniert, so lange es Käufer gibt. Daher liegt bei den Interessenten eine besondere Verantwortung. Oft werden die Tiere auf Gratis-Inserate-Seiten im Internet viel zu günstig angeboten.

Der Züchter ist nicht lokalisierbar. Es gibt kein tierärztliches Impfzeugnis oder einen Heimtierausweis. Die Tiere sind nicht gechipt, eine Abstammungsurkunde oder ein Gesundheitsattest fehlen. Ein schriftlicher Kaufvertrag muss verlangt werden.

Neben der Ungarin überführten die Behörden noch eine weitere Händlerin, die in der Schweiz illegal Chihuahua-Welpen verkaufte. Zudem führten auch viele Schweizer selbst die Hunde illegal in die Schweiz ein. Die zur Rechenschaft gezogenen Personen müssen mit erheblichen Bußen rechnen.
*Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

GLG
Marion, Puck und Yukon

-------------------------------------------------------------------------------
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
(Louis Sabin)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Schweizer Tierschutz STS zu grenzenlosem Hundehandel   Do Jul 19 2012, 19:42

Warum werden die Menschen nicht schlau? Wird zu wenig aufgeklärt?
Denken die nur an das Geld?
Oh Mann das arme Würmchen!
Nach oben Nach unten
vall03
Rüpel
Rüpel
avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 29.07.10
Alter : 49
Ort : Kölliken, Schweiz

BeitragThema: Re: Schweizer Tierschutz STS zu grenzenlosem Hundehandel   Fr Jul 20 2012, 10:24

An der Aufklärung kann's nicht liegen, es wird in den Medien immer und immer wieder drauf hingewiesen!

Die Gründe, warum die Leute trotzdem solche Hunde kaufen:

- Kaufpreis
- Mitleidsfaktor
- Dummheit

Zum Zollübertritt: wie oft bin ich schon mit meinen Hunden ins Ausland gefahren. In dieser ganzen Zeit wurde ich nicht einmal kontrolliert bzw. nach dem Heimtierpass gefragt.
Nach oben Nach unten
http://www.lille-vikings.ch
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schweizer Tierschutz STS zu grenzenlosem Hundehandel   

Nach oben Nach unten
 
Schweizer Tierschutz STS zu grenzenlosem Hundehandel
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NordicDogs :: Tierschutz :: Diskussionen und Berichte-
Gehe zu: