Husky Forum
 
StartseiteKalenderFAQAnmeldenImpressumLogin
Up Herzlich willkommen bei NordicDogs, dem Forum nicht nur für Huskyverrückte Up
Huskywandern --- Klick
Forumstreffen 2016 -- klick
Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Di Aug 28 2012, 07:46

Teilen | 
 

 Hundewelpen töten ist keine Kunst (Bin noch geschockt)

Nach unten 
AutorNachricht
Puck
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2580
Anmeldedatum : 01.05.11
Alter : 52
Ort : Heide/Holstein

BeitragThema: Hundewelpen töten ist keine Kunst (Bin noch geschockt)   Fr Apr 27 2012, 21:44

In Berlin sollten bei einer Kunstaktion Hundewelpen getötet werden, um auf das Schicksal ausgedienter Schlittenhunde aufmerksam zu machen. Nun hat das Verwaltungsgericht die Aktion gestoppt.

Mit Trauermusik, Meditation und Gong sollten bei der provozierenden Kunstaktion in Berlin zwei Hundewelpen mit einem Kabelbinder getötet werden. Nun untersagte das Verwaltungsgericht die für Montag geplante Veranstaltung in einem Spandauer Theater. Die grausame Tötung der Tiere falle nicht unter die Kunstfreiheit, teilte das Gericht am Freitag zu dem Eilbeschluss mit. Die Aktion sei auch nicht als Protest zulässig.
Unter dem Motto "Der Tod als Metamorphose" wollte die Antragstellerin laut Gericht darauf hinweisen, dass ausgediente Schlittenhunde in Alaska und leistungsschwache Jagdhunde in Spanien auf gleiche Weise zu Tode stranguliert würden. Sie hatte argumentiert, Verstöße gegen das Tierschutzgesetz seien gerechtfertigt, da das Grundgesetz die Kunstfreiheit garantiere.
Kein Eingriff in Freiheitsrechte

Das sahen die Verwaltungsrichter anders. Sie bestätigten das Verbot des Bezirksamtes Spandau. Nach dem Tierschutzgesetz dürfe niemand einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen. Die Tötung eines Wirbeltieres ohne Betäubung sei zudem ein gravierender Eingriff in den Tierschutz.
Das Verbot sei kein verfassungswidriger Eingriff in Freiheitsrechte, so das Gericht. Gegen den Beschluss kann Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg eingelegt werden.
*Quelle: KLICK

----------------------------------------------------------------------------------

Kunstfreiheit versus Tierschutz: Mittels Eilbeschluss hat ein Berliner Gericht bestimmt, dass das Töten kleiner Hunde keine Performance-Kunst darstellt. Das Urteil kam gerade noch rechtzeitig: Am Montag sollten die Tiere hingerichtet werden.
...
Umstrittene Kunstaktion: Gericht verbietet Tötung von Hundewelpen - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/kultur/kunst/umstrittene-kunstaktion-gericht-verbietet-toetung-von-hundewelpen-_aid_744350.html
Das Verwaltungsgericht untersagte die für Montag geplante Veranstaltung in einem Theater in Berlin-Spandau. Die grausame Tötung der Tiere falle nicht unter die Kunstfreiheit, teilte das Gericht zu dem am Freitag gefassten Eilbeschluss mit. Die Aktion sei auch als Protest nicht zulässig. Mit Trauermusik, Meditation und Gong sollten bei der provozierenden Performance in Berlin zwei Hundewelpen mit einem Kabelbinder getötet werden.

Mit der provokanten Aktion wollte die Antragstellerin laut Gericht darauf hinweisen, dass ausgediente Schlittenhunde in Alaska und leistungsschwache Jagdhunde in Spanien auf gleiche Weise zu Tode stranguliert würden. Sie hatte argumentiert, Verstöße gegen das Tierschutzgesetz seien gerechtfertigt, da das Grundgesetz die Kunstfreiheit garantiere.

Das Argument der Klägerin: „vorbehaltlose“ Kunstfreiheit
Die Künstlerin hatte den Abgaben zufolge argumentiert, dass Verstöße gegen das Tierschutzgesetz gerechtfertigt seien, weil das Grundgesetz „Kunstfreiheit vorbehaltlos garantiere“. Das sah das Verwaltungsgericht anders: Nach dem Tierschutzgesetz dürfe niemand einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen, heißt es in dem Beschluss. Zudem sei es verboten, ein Tier zur Schaustellung zu benutzen, sofern damit Schmerzen, Leiden oder Schäden für das Tier verbunden seien.
Die Künstlerin, die gegen das Verbot des Bezirksamts geklagt hatte, wollte die Performance mit dem Titel „Der Tod als Metamorphose“ am Montag im Spandauer Volkstheater abhalten.
saw/dpa/AFP
*Quelle:
KLICK

-----------------------------------------------------------------------------

KANN MIR IRGENDJEMAND SAGEN AUF WELCHEM STERN ICH LEBE DAS SOWAS ÜBERHAUPT GEDACHT WERDEN KONNTE !!!!!!?????? ICH BIN ECHT SPRACHLOS UND KÖNNTE SOWAS VON kotz kotz kotz kotz kotz
GLG
Marion, Puck und Yukon

-------------------------------------------------------------------------------

Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
(Louis Sabin)
Nach oben Nach unten
Nuffi
Macho
Macho
avatar

Anzahl der Beiträge : 310
Anmeldedatum : 11.04.12
Alter : 53
Ort : 58675 Hemer

BeitragThema: Thema: Hundewelpen töten ist keine Kunst   Fr Apr 27 2012, 22:15

@Puck: Du mit sicherheit auf der Erde ! Up

Die das machen wollten, als das bekannte Unsiversum ist über 18 ? Millarden LJ, noch weiter weg oder im schwarzen Loch ( Viel Masse nix drin!) krank

LG Nuffi
Nach oben Nach unten
Casi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 5371
Anmeldedatum : 16.08.09
Alter : 44
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: Hundewelpen töten ist keine Kunst (Bin noch geschockt)   Sa Apr 28 2012, 10:54

Ich hab das heut mogen auch in der Zeitung gelesen und war echt geschockt !!
Dann musste ich an Jamie Oliver denken....das ist dieser britische Starkoch der in einer Livesendung Küken in den Mixer warf um darauf aufmerksam zu machen dass in der Hühnerzucht männliche Küken direkt in den Schredder kommen kotz .
Es ist leider so....nur wer schockiert weckt auf !
Täglich sterben nutzlos so viele Tiere, diese Aktion hat -zum Glück- schon vor der Ausführung geschockt und hoffentlich allein durchs lesen einige zum umdenken gebracht. Denn so was geht garnicht !!!

-------------------------------------------------------------------------------
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null !!
Nach oben Nach unten
http://www.NordicDogs.de
MillyM
Hundehetzer
Hundehetzer
avatar

Anzahl der Beiträge : 781
Anmeldedatum : 30.01.12
Alter : 27
Ort : Chemnitz

BeitragThema: Re: Hundewelpen töten ist keine Kunst (Bin noch geschockt)   Sa Apr 28 2012, 14:36

Zur Abwechslung sollten sich diese "Künstler" als Hunde verkleiden und aufhängen!
Das wär doch mal ne tolle Nummer für diejenigen, die auf solche Ideen kommen!
kotz Sowas geht ja mal gar nicht! kotz kotz
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hundewelpen töten ist keine Kunst (Bin noch geschockt)   Sa Apr 28 2012, 15:46

Und das in unserem zivilisierten Deutschland! kotz
Ich habe langsam keine Worte mehr kotz kotz
Nach oben Nach unten
Casi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 5371
Anmeldedatum : 16.08.09
Alter : 44
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: Hundewelpen töten ist keine Kunst (Bin noch geschockt)   So Apr 29 2012, 09:49

Milly: gute Idee, wär ich sofort dabei...... Twisted Evil .
Kein Tier schädigt seine Umwelt nachhaltig....allein dem Mensch ist das zueigen und es gibt eh zuviel davon....

-------------------------------------------------------------------------------
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null !!
Nach oben Nach unten
http://www.NordicDogs.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hundewelpen töten ist keine Kunst (Bin noch geschockt)   

Nach oben Nach unten
 
Hundewelpen töten ist keine Kunst (Bin noch geschockt)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NordicDogs :: Community :: Schlagzeilen-
Gehe zu: