Husky Forum
 
StartseiteKalenderFAQAnmeldenImpressumLogin
Up Herzlich willkommen bei NordicDogs, dem Forum nicht nur für Huskyverrückte Up
Huskywandern --- Klick
Forumstreffen 2016 -- klick
Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Di Aug 28 2012, 07:46

Teilen | 
 

 INFOS ZUM SCOOTER-TREFF

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Dolf
Macho
Macho
avatar

Anzahl der Beiträge : 292
Anmeldedatum : 18.10.11
Alter : 61
Ort : Lüdenscheid

BeitragThema: INFOS ZUM SCOOTER-TREFF   Fr März 30 2012, 02:53

Wie sieht so ein Scooter-Treffen aus?

Okay, man trifft sich, spannt die Tiere ein und die wilde Jagd geht los: Wer wird Erster? Nach 3, 4 km kippen die ersten Anfänger völlig dehydriert in den nächsten Graben, doch vorne peitschen die Cracks ihre Tiere zu Höchstleistungen. Der Gewinner darf den anderen dann den Stinkefinger zeigen...

Nee, so hab ich mir meine Freizeit nicht vorgestellt.

Grundsätzlich ist zu bedenken, daß Teams mit unterschiedlichem Trainingsstand auflaufen. Da gibt es nur eine Lösungsmöglichkeit: Bei einer Gruppe entscheidet sich die Leistung nach dem schwächsten Mitglied. Das erscheint mir eigentlich von vornherein klar. Man kann nicht das schwächere Team bis zur Überhitzung durchprügeln und das dann "Gemeinschaft" nennen.

Für „ganz-Anfänger“ und diejenigen, die einfach mal den Sport „beschnuppern“ wollen, biete ich einen separaten Termin für eine Einführung in den (privaten) Hundesport. So können wir frei von "Leistungsdruck" (den es bei mir eh' nicht gibt) mit einer Einführung und kurzen und ebenen Strecken beginnen. Bitte mich dazu per PN kontaktieren!

Es ist aber auch ziemlich egal, ob vllt "nur" 3-6 km gelaufen wird. 3-6 km in Gesellschaft anderer Teams bringt den Hunden mehr an Erlebnis, als 10 km alleine laufen. Es geht um die Gemeinschaft/Geselligkeit, nicht um die "Leistung". Hier wird keiner überfordert! Ach, und auch bei kürzeren Strecken wird die meiste Zeit im (Hunde-)Schritttempo gelaufen. Ausdauer und Spass an der Sache zählen mehr als Vmax und endlos-km.

Wichtig ist halt das vorherige „Wässern“ der Hunde. Die Purzels sollten 2-3 Stunden vor dem Fahren gewässert werden. Man macht eine Fleischsuppe oder ein sonstwie geschmacklich angereichertes Wasser, damit die Hunde völlig grundlos 0,5-1,5 l Wasser aufnehmen, je nach Aussentemperatur und erwarteter Laufleistung. Am Anfang reicht ein guter halber Liter für 3-5 km. So ab 25, 30 km und bei verschiedenen Wetterlagen reichen auch 1,5 l nicht mehr, da muß man zwischendurch nochmal wässern. Für zwischendurch: Wasser für die Hunde gibt's bei uns reichlich an jeder Ecke!

Des weiteren soll der (zukünftige) Musher schon vorher die Richtungskommandos trainiert haben, z.B. beim Spazieren/Wandern. Also gee/haw, easy, etc. pp. Die Sprache ist dabei zweitrangig, jedoch funktioniert Hundetausch oder -ausleihe zu Trainingszwecken nur, wenn alle in etwa die gleichen Kommandos kennen. Deswegen immer die gee/haw-Empfehlung.

Die Ausrüstung (Scooter, Bike, MTB, Geschirre, Leinen, Leckerchen, Napf) möge bitte jeder selbst beibringen! Ich bin nur Mitglied für Mitglieder, und kein Veranstalter für Bezahl-Events. Bitte keine TW's, da wir hier immer wieder Wegeschranken auf der Wandererseite passieren müssen.

Der Ablauf sieht im Wesentlichen folgendermassen aus:

- Ankunft: Die Hunde müssen (nach dem Wässern) erstmal dringend SCHIFFEN. Also anne Leine nehmen und 'ne kleine Schiffer-Runde gedreht, nichts wildes, 200 m. In der allgemeinen Aufregung zerren viele dann sowieso schon wie Hulle. Danach ist selbst der verpennteste Hund hellewach. Die Halter sprechen sich in der Zwischenzeit über die Tour ab, Länge, Reihenfolge, Abstände, Pausen. Erste Fragen werden beantwortet oder diskutiert, meist "Verhalten während Pausen" oder auch "ein Team macht unterwegs schlapp/will nicht mehr – was tun?"

- Aufbau: Die Teams werden in der abgesprochenen Reihenfolge aufgebaut (evtl. Startline verwenden), Geräte zuerst, dann die Hunde.

- Start erfolgt nacheinander (nicht alle gleichzeitig!). Der eigene Snap wird erst gelöst, wenn das vordere Team im Gleichgewicht rollt, incl fest sitzendem bzw. stehendem Fahrer. Fehlstarter werden "disqualifiziert": Halten, bis die Reihenfolge wieder passt, nach Tourende muß der Musher Leckerchen für ALLE Hunde ausgeben sowie ein Getränk für die Fahrer Wink

- Fahrt: Kann sein, daß sich ein paar Leinen verheddern. Die Teams hinter dem Havaristen bleiben in der Reihenfolge mit Abstand stehen, die voraus Fahrenden müssen das Fehlen des Hintermanns bemerken (ab und an umgucken!) und ebenfalls STEHEN BLEIBEN! (NICHT umkehren!) Kurz danach ist der Tourguide allein unterwegs, weil alle Teams nacheinander abreissen. Dann kehrt NUR der Tourguide um, klärt die Situation und entscheidet über das weitere Verfahren. Auch die Kommunikation obliegt dem Tourguide. Auf diese Weise werden auch schwächelnde Teams sicher aufgefangen.

- Pausen: Es gibt reine Wässerungspausen, reine Erholungspausen, kombinierte Pausen und die Rast. Bei Pausen wird die Reihenfolge eingehalten, bei einer Rast werden Plätze zugewiesen.

- Tourende: Anhalten/festmachen mit Team-Abstand in der Reihenfolge ODER Direktanfahrt zum Team-PKW (dann müssen auch die PKW's in der richtigen Reihenfolge geparkt sein!), Wasser/Belohnung, Luft holen lassen, ausschirren, spazieren. Besprechung der Tour, klären von Problemen, Tipps etc. pp.

- Nach Tourende: je nach "Parkfähigkeit" der Doggies kurzes Treffen der Fahrer bei BK oder ähnliches.

Das sind recht strenge Regeln, aber nur so vermeiden wir "Kuddelmuddel", und nur so stellen wir sicher, daß keiner verlorengeht. Und falls für Touren zusätzliche Fahraufgaben geplant sind, geht es auch dann nicht ohne entsprechende Disziplin. Head-on-passings z.B. kann man nicht mit zwei Teams üben, wenn drei andere unbeschäftigte Teams dazwischen kreuz und quer laufen.

Wer noch andere Ideen hat oder Vorschläge/Ergänzungen machen möchte – immer 'raus damit! Letzlich soll es eine Gemeinschaft sein, und keine Militärübung.
Nach oben Nach unten
Dasha
Junghund
Junghund
avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 22.02.12
Alter : 49
Ort : 47546 Kalkar

BeitragThema: Re: INFOS ZUM SCOOTER-TREFF   Fr März 30 2012, 07:10

Dem kann ich, im Moment jedenfalls, nichts hinzufügen. Mann Du ! Da haste Dir aber Gedanken und Arbeit gemacht. Vielen Dank für die Ausführliche Info! klatschen

Lieben Gruß, Axel
Nach oben Nach unten
Casi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 5371
Anmeldedatum : 16.08.09
Alter : 43
Ort : Bochum

BeitragThema: Re: INFOS ZUM SCOOTER-TREFF   Fr März 30 2012, 10:50

@Dolf: Danke Dir für diese differenzierte Aufstellung Up
Ja, es sind bei privaten Treffen sicher immer Teams mit mehr oder wenig "trainierten" Hunden dabei und daher muss man Rücksicht auf die "Gassigeher" nehmen, ohne diese abzuwerten...jeder so wie er kann Wink
Da stimme ich zu....der langsamste bestimmt das Tempo !! Und wer mit seinen "Gaspedalen" fix vorne liegt, kann auch mal auf die langsameren warten und die Zeit nutzen um evtl. mit seinen Hunden zwischendurch mal andere Dinge zu üben....Platz, warten, Unterordnung, usw... Up

-------------------------------------------------------------------------------
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null !!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.NordicDogs.de
Dolf
Macho
Macho
avatar

Anzahl der Beiträge : 292
Anmeldedatum : 18.10.11
Alter : 61
Ort : Lüdenscheid

BeitragThema: Re: INFOS ZUM SCOOTER-TREFF   Sa März 31 2012, 00:11

@ Casi: Prima! Solche Ideen wie die Beschäftigung für die Pausen-Clowns kann man doch ganz bestens gebrauchen! THX!

Zur Team-Reihenfolge hier mal eine kleine Grafik:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Es geht also das vermutlich schwächste Team direkt als Erstes hinter dem Tourguide. So kann dieser das Tempo direkt anpassen, und bei evtl auftretenden Lücken können diese von den stärkeren Teams wieder fix geschlossen werden.

"Stärkere Teams" bedeutet aber auch die Charakterstärke des Mushers, nicht dauernd zu überholen Wink

Daneben kann es durchaus sein, daß der Tourguide die Reihenfolge während eines Halts ändert, wenn sich das eine oder andere Team stärker/schwächer erweist als angenommen. Dabei geht es immer um die Homogenität der Gruppe und den Zusammenhalt.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: INFOS ZUM SCOOTER-TREFF   

Nach oben Nach unten
 
INFOS ZUM SCOOTER-TREFF
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Steppenlemming-Infos
» Sansevieria 'the cobra' - infos?
» Infos übers Pferd durch Lebensnummer
» Viszla Welpe
» Frühbeet-Mobil

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NordicDogs :: NordicDogs Unterwegs :: Foren- und Usertreffen :: Huskywandern mit NordicDogs :: Scooter- und Radtreffen-
Gehe zu: